Bewertung
(2) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.08.2016
gespeichert: 22 (0)*
gedruckt: 418 (10)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.05.2013
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
10 Blätter Weißkohl
250 g Sojagranulat
200 g Räuchertofu
1 große Zwiebel(n)
1 kleine Möhre(n)
50 g Sellerie
Brötchen, altbacken, vegan
1 Handvoll Petersilie
1 Prise(n) Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Paprikapulver
1 Prise(n) Kümmelpulver
 n. B. Rauchsalz, optional
1 TL Senf, vegan
300 ml Gemüsebrühe
  Öl

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Weißkohlblätter in heißem Wasser 5 Minuten blanchieren, anschließend eiskalt abspülen und trocken tupfen.

Das Sojagranulat im restlichen Wasser aufkochen und 10 Minuten quellen lassen.

Das Gemüse und die Kräuter in der Zwischenzeit klein hacken und den Räuchertofu mit einer Gabel zerdrücken.

Das Granulat abgießen und etwas trocknen lassen.

In einer tiefen Pfanne das Öl erhitzen und das Granulat bei hoher Hitze anbraten. Achtung: es saugt sich ganz schön mit Öl voll. Dann den Tofu hinzufügen. Wer mag, kann Rauchsalz hinzufügen, wenn der Räuchertofu aber schon sehr würzig ist, braucht es das nicht.
Die klein geschnittenen Zwiebeln zufügen und so lange braten, bis sie glasig werden.

Das Brötchen einweichen und in kleine Stücke zupfen.

Tofumasse, Brötchen und Gewürze in einer großen Schüssel vermengen. Anschließend mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Senf würzen und gut mischen.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Nun muss die Masse auf die Kohlblätter: dafür 2 Blätter leicht übereinander legen und die Masse darauf geben. Die Blätter zusammenrollen, die Enden einrollen und mit einem Faden verbinden oder mit Spießen feststecken.
Es sollten 4 Rouladen werden.

Eine Auflaufform mit etwas Öl bestreichen und das restliche Gemüse und gern auch klein geschnittene Blätter in die Form geben. Die Auflaufform in den Ofen stellen.

Nun können die Rouladen angebraten werden. Sie sollten von allen Seiten etwas braun sein.

Dann kommen die Rouladen zum Gemüse in die Auflaufform. Alles mit Gemüsebrühe übergießen und 20 - 30 Minuten bei 200 Grad braten.

Die entstandene Soße kann mit veganer Sahne oder mit einer Mehlschwitze angedickt werden. Ich mag es ohne lieber.

Dazu esse ich gern Kartoffeln, Reis passt aber auch.