Gefillte Fisch


Rezept speichern  Speichern

Wahrscheinlich das bekannteste jüdische Gericht (wird vor allem an Pessach gegessen)

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. pfiffig 12.04.2005



Zutaten

für
1 Karpfen, ausgenommener, etwa 2 kg

Für die Füllung:

1 kg Fischfilet(s), (Weißfischfilet) und das ausgelöste Fleisch vom Karpfen
2 Zwiebel(n), fein gehackt
3 Ei(er)
2 TL Salz
1 TL Pfeffer
¾ Tasse/n Mehl (Mazzemehl), oder Semmelbrösel
3 EL Wasser
2 TL Zucker

Für den Belag:

3 Möhre(n)
3 Zwiebel(n), in Ringe geschnitten, die Gräten vom Karpfen
1 TL Salz
½ TL Pfeffer
3 Rote Bete (in ca. 0,5 cm dicke Scheiben geschnitten)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Karpfen entschuppen, dabei die Haut nicht verletzen! Der Fisch wird nun in ca. 2-3 cm dicke Scheiben geschnitten. Das Schwanzendstück und den Kopf ebenfalls zum Füllen beiseite legen.
Beim Kopf die Kiemen und Augen entfernen.
An allen Stücken vorsichtig das Fleisch von der Haut lösen. (Die Haut muss intakt bleiben!)
Das ausgelöste Fleisch und das Weißfischfilet mit den Eiern, Wasser, Mazzemehl und den Zwiebeln zweimal durch den Fleischwolf drehen. Abschmecken.
Aus der Füllung Frikadellen formen und die Hautstreifen darumlegen. Die offenen Enden der Hautstreifen werden übereinander gelegt.
Das Schwanzende und den Kopf mit der Füllung stopfen.
Wenn Füllung übrigbleibt, einfach zusätzliche Frikadellen formen.
Die Fondzutaten (außer der Roten Bete) in einen großen Topf geben. Den Kopf, das Schwanzende und die gefüllten Hautstreifen vorsichtig auf eine Scheibe Rote Bete setzen und in den Topf legen. Mit Wasser bedecken und ca. 1 1/2 Stunden leicht köcheln lassen.
Den Fisch auf einer Servierplatte schön herrichten (zusammen mit den Rote-Bete- und Karottenscheiben).

Dazu gehört Meerrettichsoße.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.