Backen
Kekse
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gefüllte Halbmond-Käse-Kekse

ca. 30 leckere, mit Marmelade gefüllte Ganzjahres-Kekse

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 21.08.2016



Zutaten

für
250 g Butter, zimmerwarm
200 g Hüttenkäse
30 g saure Sahne
1 Pck. Vanillezucker
250 g Mehl
1 Prise(n) Salz

Für die Füllung:

etwas Marmelade
etwas Milch zum Bestreichen
etwas Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 50 Minuten
Die Butter, den Hüttenkäse und die saure Sahne in eine Schüssel geben und mixen. Die trockenen Zutaten in eine separate Schüssel geben, gut verrühren, zu dem Käse-Butter-Gemisch geben und einen geschmeidigen Teig herstellen. Den Teig in Folie wickeln und über Nacht oder mindestens 3 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Anschließend etwas Mehl auf der Arbeitsfläche verteilen. Den Teig portionsweise ausrollen und in Quadrate, etwa 7 x 7 cm groß, schneiden. Die Ränder mit Milch bestreichen. Je einen halben TL Marmelade in die Mitte geben. Eine Ecke des Teigs umschlagen, so dass ein Dreieck entsteht, und das Dreieck von der längeren Seite her zusammenrollen. Die Rollen zu Halbmonden formen. Die Halbmonde auf ein Blech geben und mit etwas Milch bestreichen.

Die Kekse im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad 15 - 20 Minuten backen. Sie sollten aus dem Ofen, sobald sie eine leichte Bräune annehmen. Die Kekse mit Puderzucker bestäuben.

Anmerkung: Was die Befüllung betrifft, so sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. In der Weihnachtszeit schmecken die Halbmonde mit einer Bratapfel-Marmelade besonders gut.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nikolzaobi

danke für die schnelle Antwort. Entbinde in 3 Wochen per Kaiserschnitt und zu Hause habe ich 3 Kinder und Mann. Da ich eine Weile brauche bis ich nach Geburt wieder fit bin wollte ich vorbacken und bis Weihnachten dann schlemmen

20.11.2016 14:55
Antworten
Wiktorija

Hallo nikolzaobi, der Teig dieser "Kekse" ist mit einem Blätterteig zu vergleichen. Deshalb würde ich sie nicht länger als 7 Tage im Kühlschrank in einer Dose aufbewahren. Erfahrungen habe ich damit aber keine, da sie bei uns innerhalb von wenigen Tagen gegessen werden. Viele Grüße Viktoria

20.11.2016 13:45
Antworten
nikolzaobi

wie lange sind die Kekse in Blechdosen haltbar? oder besser Tupperdose Kühlschrank wegen dem Hüttenkäse?

20.11.2016 07:35
Antworten