Mohnschnecken


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.2
 (72 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 13.04.2005 4494 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl
1 Pkt. Hefe (Trockenhefe)
50 g Speisestärke
1 Prise(n) Salz
300 ml Milch
50 ml Öl
1 Ei(er)

Für die Füllung:

175 g Mohn
60 ml Milch, erhitzte
25 g Butter, sehr weiche
5 ml Süßstoff, flüssiger o. ca. 100 g Zucker
1 Ei(er)
1 Pkt. Vanillinzucker

Für den Guss:

175 g Puderzucker
2 EL Wasser, heißes

Nährwerte pro Portion

kcal
4494
Eiweiß
120,77 g
Fett
169,88 g
Kohlenhydr.
608,23 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Mehl und Stärke in eine Schüssel sieben, Hefe und etw. Salz zugeben und gut mischen. Nun Ei, Milch und Öl zugeben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Um doppeltes Volumen aufgehen lassen.
Mohn mit Milch, Butter, Ei und Vanillinzucker zu einer dicklichen Masse verrühren und mit dem Süßstoff bzw. dem Zucker abschmecken.
Den Teig nochmals kurz kneten, zu einem Rechteck ausrollen und mit der Mohnmasse bestreichen, so dass alles bedeckt ist. Nun vorsichtig aufrollen (für viele, kleine Schnecken von der längeren Seite, für große Schnecken von der kurzen) und das Ende gut andrücken. Daraus nun ca. 1,5- 2 cm dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, etwas flachdrücken und nochmals ca. 20-30 min gehen lassen.
Den Backofen auf 200 °C vorheizen und die Schnecken darin ca. 5-10 min ausbacken.
Für den Guss Puderzucker mit Wasser glatt rühren und nach dem Backen auf die noch warmen Schnecken streichen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kleblatt1234

1a = 5 Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐ Ich hatte noch Mohn übrig und n halben Hefewürfel und dachte mir ich mach mal dieses Rezept. Die Schnecken sind so lecker! Ich habe mich an den Tipp gehalten: Bei der Mohnmasse die Milch aufkochen und zwei EL Puddingpulver Vanille verrühren. Somit war die Masse perfekt zum verstreichen. Habe auch Zucker statt Süßstoff genommen. Bild wird hochgeladen. Danke für das leckere Rezept. Wird es wieder geben wenn Mohn übrig bleibt 🤤

10.11.2020 15:30
Antworten
KuchenBianca-Seifert

Mega lecker. Super einfaches Rezept und sie schmecken wirklich sehr gut. Die Mengenangaben stimmen. Ich hatte keine hier erwähnten Probleme mit dem Mohn. Es war eine feste, gut zu verarbeitende Masse. Zum Teig habe ich auch etwas Zucker zugefügt.

11.02.2020 17:14
Antworten
Cinderellastory3oo8

Muss die Masse gekocht werden ? Kann das in dem Rezept nicht so wirklich raus lesen 🙈 oder ich hab’s übersehen

15.12.2017 19:04
Antworten
notanangel

Mensch sind die fluffig, hab das Rezept gerade nachgebacken und direkt abgespeichert, es ist sehr einfach nach zu machen und sie schmecken unglaublich lecker

30.08.2017 14:35
Antworten
Etrok92

Super lecker! Und dann auch noch so leicht zu machen. Habe die Mohnschnecken auf der Arbeit gemacht und es hat allen geschmeckt, wird es bestimmt noch öfter geben :)

06.01.2017 19:57
Antworten
chantie

Die Mohnschnecken schmecken aber viiiiel besser mit gemahlenen Mohn, und den Süßstoff lass ich auch weg und nehme Zucker dafür :-) lg chantie

04.06.2005 12:37
Antworten
muttimami

Danke für das tolle Rezept. Ist abgespeichert. Liebe alles was mit Mohn gemacht wird. Nur leider darf ich da in der SChwnagerschaft jetz nicht soviel von. LG Doreen

14.04.2005 08:59
Antworten
alina1st

aaah ich meinte natürlich den mohn *lach*

13.04.2005 14:41
Antworten
alina1st

Hi Tanja ich hab den Mehl ganz genommen, das stört da drin gar nicht. beim süßstoff ist übrigens eine null dazugerutscht, 50 ml sind zu viel!!! Zukcer würde ich übrigens ca. 100 g nehmen.... lg alina

13.04.2005 14:41
Antworten
karaburun

Eine Frage hätte ich zu Deinem Rezept: Mahlst Du den Mohn auch vorher oder nimmst Du ihn ganz?? lg Tanja

13.04.2005 13:46
Antworten