Spaghetti mit Tomaten, Mohn und Walnüssen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 17.08.2016



Zutaten

für
400 g Spaghetti, gekocht
6 Rispentomate(n), oder 10 Cocktailtomaten
60 g Walnüsse
20 g Mohn körner, ganze
2 EL Olivenöl
½ Zitrone(n), abgeriebene Schale
Salz und Pfeffer
15 Blätter Basilikum
Parmesan
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Walnusskerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, dies dauert ein paar Minuten. Abkühlen lassen. Dann entweder mit dem Messer hacken oder in einem Mixer kurz grob hacken.
Den Mohn in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Dies geht relativ schnell. Auch abkühlen lassen.

Gehackte Nusskerne und Mohn miteinander mischen.

Olivenöl in einen Topf geben. Tomaten grob klein würfeln und dazugeben. Nuss-Mohnmischung und Zitronenschale, Salz und Pfeffer dazugeben und alles vermengen. Dann die gekochten Spaghetti daruntermischen und alles erwärmen.

Dann die Basilikumblätter zerrupfen und mit dem Parmesan unter die Spaghetti rühren. Wenn es zu trocken ist, noch einen Schluck Spaghetti-Wasser dazugeben. Mit gutem Olivenöl überträufeln.

Dazu Salat der Saison oder diverse Carpaccios reichen.

Man kann auch normale Tomaten klein schneiden und dazugeben. Sie sollten aber ein gutes Aroma haben.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hallo Ully, freut mich sehr, daß es dir so gut geschmeckt hat. Ja das mit dem Schluck ist so ne Sache. Mal braucht man mehr, mal weniger Flüssigkeit. Auf dein Bild freu ich mich schon. Danke für die Sternchen. Lg Schoferle

23.08.2016 08:56
Antworten
ully56

Mmhh, das hat mir wirklich sehr gut geschmeckt und ist mal ne andere, schmackhafte Art der Zubereitung von Pasta. Ich wusste nicht, dass gerösteter Mohn intensiver nach Mohn schmeckt, als ungerösteter, war ne neue Erfahrung *klasse*. An die Rezeptvorgabe habe ich mich ziemlich gehalten, nur die Zitrone wurde durch eine Limette ausgetauscht und ich benötigte schon etwas mehr als nur einen 'Schluck' Nudelwasser, damit das Gericht nicht zu trocken war :)) Von hier gibt's verdiente 4**** + ein Foto. Servus aus München Ully

22.08.2016 19:32
Antworten