Bewertung
(7) Ø4,11
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
7 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 24.08.2016
gespeichert: 68 (0)*
gedruckt: 1.380 (37)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 22.05.2012
9 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
3 m.-große Kartoffel(n)
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
60 g Linsen, grüne
400 ml Gemüsebrühe
2 TL, gehäuft Tomatenmark
1 EL Pflanzenöl
1 TL, gehäuft Ingwerpulver
2 TL, gestr. Currypaste, rot
1 TL, gehäuft Currypulver
1 TL, gehäuft Rohrzucker
1 Msp. Kreuzkümmel
2 Msp. Kardamompulver

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln müssen nicht zwingend geschält werden. Die Kartoffeln gut reinigen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen, vierteln und in grobe Streifen zerteilen. Auch den Knoblauch fein hacken. Die Linsen abwiegen und bereitstellen. Die Gemüsebrühe vorbereiten.

In einem mittelgroßen Topf das Pflanzenöl erhitzen. Die Zwiebeln und den Knoblauch im heißen Öl anschwitzen. Die Kartoffelwürfel hinzugeben und etwas anbraten. Die Currypaste und das Tomatenmark hinzugeben, gut umrühren und etwas anrösten lassen. Alles mit 300 ml Gemüsebrühe ablöschen. Die Linsen in den Topf geben und die Gewürze hinzufügen. Alles gut verrühren. Nun bei geringerer Hitze alles 25 Minuten köcheln lassen.

Um die erwünschte Konsistenz zu erreichen die restliche Gemüsebrühe nutzen. Die Linsen sollten nicht zu weich werden.

In der Garzeit als Beilage Reis vorbereiten. Ein frischer Blattsalat passt auch sehr gut als Beilage. Nur sollte dann die Konsistenz nicht zu flüssig sein.