Backen
Ernährungskonzepte
Kekse
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chocolate Chip Cookies

vegan, ergibt 15 Cookies

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 15.08.2016



Zutaten

für
1 EL Leinsamenschrot
75 ml Mandelmilch (Mandeldrink)
60 g Kokosöl, zerlassenes
½ TL Vanilleextrakt
150 g Mehl (bei mir: glutenfreie Mehlmischung für Kuchen)
40 g Mandel(n)
80 g Kokosblütenzucker (alternativ brauner Zucker)
1 TL Backpulver
½ TL Natron
1 Prise(n) Salz
30 g Schokoladendrops, vegane (alternativ dunkle Schokolade würfeln)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Das Leinsamenschrot mit Mandelmilch, Kokosöl und Vanilleextrakt mischen und ca. 10 Minuten quellen lassen.

Die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und mischen. Alle feuchten Zutaten unter die trockenen Zutaten geben. 2/3 der Schokoladendrops untermischen. Die Schüssel mit dem Teig für ca. 30 Minuten kühl stellen.

Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, je einen Esslöffel Teig abnehmen und zu einer Kugel formen. Die Teigkugeln aufs Backblech setzen und mit den Fingern flach drücken. Restliche Schokoladendrops auf der Oberfläche der Cookies verteilen.

Die Cookies im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten backen. Danach die Cookies herausnehmen, auf einem Kuchengitter leicht abkühlen lassen und am besten noch lauwarm genießen!

Diese Cookies sind traumhaft lecker, nicht zu süß mit Kokosblütenzucker und total einfach zubereitet. Die veganen Cookies versüßen den Nachmittag und sind ein super Begleiter zu einer Tasse Kaffee oder Tee.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

domikocht

Muss mich korrigieren. Nach einigen Tagen Lagerung, sind die Cookiies schön durchgezogen und schmecken eigentlich ganz lecker. Hatte einen Teil mit in meine Kita genommen und den Kids schmecken sie auch gut.....

11.05.2018 11:10
Antworten
domikocht

Also ich muss sagen, die Cookies schmecken mir ein bisschen zu gesund. Die Schokolade ( bei mir lakosefreie Ritter Sport ) kam gar nicht so zur Geltung. Und auch die Verarbeitung war nicht so einfach; sehr bröselig zu Anfang, bis man die Masse in den Händen ein bisschen geformt hatte. Ich hoffe, der Beschenkten werden sie schmecken... Leider nicht so sehr mein Fall. Aber Gott sei Dank, sind die Geschmäcker ja verschieden.

26.04.2018 20:08
Antworten
Der_Vorkoster

Bestes Cookies-Rezept bisher, besser sind mir noch keine anderen Cookies gelungen. Einfacher als es auf den ersten Blick wirkt, mit dem Video sowieso 😁 das zweite Mal habe ich etwas mehr Schokoladendrops und eine kleine Prise Zimt verwendet. Meine Familie meinte dann, dass sie noch besser wären, ohne, dass ich ihnen zuvor von der Veränderung erzählt habe 😅

26.09.2017 09:46
Antworten
MrsFlury

Vielen Dank für Deinen Hinweis. Dies ist sicher auch eine sehr leckere Alternative! GLG Doris

29.08.2016 12:11
Antworten
Fr8schk8ch

Sehr leckere, knusprige Cookies, die einfach zu machen sind. Habe die Schokoladendrops allerdings durch kokosflocken und ein paar Rosinen ersetzt. Hat auch sehr gut gepasst.

25.08.2016 09:16
Antworten