Berliner Pfannkuchen mit Konditorcreme gefüllt


Rezept speichern  Speichern

für 12 Bolas de Berlim, wie sie in Portugal heißen

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 23.08.2016



Zutaten

für

Für den Teig:

2 Pck. Trockenhefe
75 g Zucker
125 ml Milch, lauwarm
60 ml Wasser, lauwarm
3 Ei(er), leicht verquirlt
500 g Mehl
Pflanzenöl zum Frittieren
etwas Zucker zum Wälzen

Für die Creme: (Konditorcreme)

50 g Mehl
75 g Zucker
1 Ei(er)
4 Eigelb
375 ml Milch
n. B. Lebensmittelfarbe, gelb

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Zuerst kocht man die Creme:
Mehl, Ei und Eigelb in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät vermengen, bis eine helle, dickcremige Masse entsteht. Parallel die Milch in einen Topf geben und auf dem Herd zum Kochen bringen. Die Milch schnell vom Herd nehmen und nach und nach die Milch zu der Ei-Mehl-Mischung geben, während mit dem Handrührgerät weiter gerührt wird, bis eine homogene Masse entsteht. Die Masse in einen sauberen Topf geben und bei niedriger Temperatur für 5 Minuten unter ständigem Rühren auf dem Herd zum Kochen bringen, bis die Masse dick wird. Aufpassen, dass die Masse nicht anbrennt, das passiert schneller als man denk. Danach die Creme vom Herd nehmen und durch ein feines Sieb in eine Schüssel geben. Wer möchte, kann jetzt einige Tropfen der Lebensmittelfarbe hinzufügen. Alles gut umrühren, bis die Farbe sich mit der Masse vermischt hat. Mit Frischhaltefolie abdecken, sodass sich keine Haut auf der Creme bildet, und kalt stellen.
Ergibt ca. 375 ml Creme.

Für den Teig:
Die Trockenhefe, Milch und das lauwarme Wasser in eine Schüssel geben und miteinander vermengen. Für 10 Minuten oder bis die Masse Blasen bekommt, zur Seite stellen. Butter und Eier hinzufügen und alles gut vermischen.
Nun das Mehl und eine Prise Salz in eine andere Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefemischung in die Mulde geben und alles gut vermengen. Die Arbeitsfläche leicht bemehlen und den Teig darauf geben. Den Teig solange kneten bis er weich und glatt ist (ca. 5 min). Nun den Teig an einem warmen Ort ruhen lassen, bis er seine Größe verdoppelt hat (ca. 1 Stunde).

Zwei Bleche mit Backpapier auslegen und mit Mehl bestäuben. Den Teig nun sanft kneten und in 12 Kugeln formen. Die Kugeln auf die Bleche verteilen. Die Kugeln mit Mehl bestäuben und mit Frischhaltefolie und einem Küchenhandtuch bedecken und nochmals gehen lassen, bis sie ihre doppelte Größe erreicht haben. (ca. 30 Minuten).

Eine Fritteuse oder einen großen Topf zu einem Drittel mit Öl füllen und auf 170°C erhitzen.
Die Kugeln sanft in das Öl geben und von einer Seite frittieren. Dann wenden und die andere Seite frittieren, bis die Kugeln goldbraun und durch sind (ca. 4 Minuten).
Mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf einem mit Küchenkrepp ausgelegten Teller geben und abtropfen lassen. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Mit einem scharfen Messer die Kugeln horizontal einschneiden. Dabei aufpassen, dass nicht die ganze Kugel durchgeschnitten wird. Die beiden Hälften müssen zusammen bleiben, also nur ca. bis zu 2/3 einschneiden. Zucker auf einen Teller geben und die Bälle darin wälzen, anschließend die Kugeln mit je ca. 2 1/2 EL der Creme befüllen. Sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

julia13xD

Wieviel Butter kommt da rein? Da steht keine Angabe

31.12.2019 12:18
Antworten