Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.08.2016
gespeichert: 9 (0)*
gedruckt: 316 (7)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
1.960 Beiträge (ø0,31/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Rippchen (Baby Back Ribs-Leiterchen), halbiert und von der Silberhaut befreit
  Rub nach Wahl, am besten einer für Schwein
200 ml Apfelsaft oder Honigwasser
  Für die Sauce: (BBQ-Finishing Glaze)
2 Tasse/n Ketchup
1/2 Tasse Zucker, braun
1/2 Tasse Honig
2 EL Essig
2 EL Senf
2 EL Zitronensaft
2 EL Worcestersauce
2 TL Knoblauchpulver
1 TL Meersalz
1 TL Pfeffer, schwarzer gemahlener
1/2 TL Cayennepfeffer
  Außerdem:
  Räucherchips

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 6 Std. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Am Vortag die vorbereiteten Ribs mit dem Rub nach Wahl kräftig einreiben und am besten vakuumieren, alternativ in zwei Lagen Frischhaltefolie einpacken. Über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Am nächsten Tag den Kugelgrill mit dem Smokenator vorheizen. Dazu den Smokenator mit Briketts füllen und zum Schluss ca. 6 durchgeglühte Briketts auf die unangezündeten im Smokenator füllen. Zwei Handvoll Räucherholzchips aufstreuen. Statt der kleinen Wasserwanne, die zum Smokenator gehört, nehme ich eine große Form, die ich mit Alufolie einpacke und mit Wasser fülle. Die stelle ich auf den Kohlenrost. Dadurch wird die erwünschte niedrige Temperatur relativ stabil gehalten. Den Kugelgrill schließen und warten, bis eine stabile Temperatur von ca. 120° erreicht ist.

Die Rippchen aufrecht auf zwei Rippchenhalter verteilen (oder die Ikea-Halter benutzen) und auf den indirekten Teil des Grillrostes stellen. Drei Stunden grillen, dabei darauf achten, dass die Temperatur relativ gleich bleibt. Gegebenenfalls mittels der Lüftungslöcher ausgleichen. Nach den drei Stunden werden die Rippchen einzeln in Alufolie gepackt und jeweils mit wenig Apfelsaft beträufelt. Für weitere zwei Stunden grillen.

Währenddessen die Finishing Glaze vorbereiten. Dazu alle Zutaten in einem Topf unter Rühren erhitzen und kurz etwas einköcheln lassen. Nach den zwei Stunden in Alufolie werden die Rippchen wieder ausgepackt, auf dem Grill verteilt (immer noch indirekt) und mit der Glaze bestrichen. Während der nächsten Stunde noch 2 - 3 Mal einstreichen, gegebenenfalls die Temperatur (Lüftungslöcher öffnen) erhöhen. Die Rippchen sollten eine schöne glänzende dunkle Farbe annehmen, die Glasur sollte trocknen. Danach kann gegessen werden, die Ribs sind saftig, zart und fallen vom Knochen. Restliche Glaze als Sauce zu den Rippchen genießen.

Ich habe einen Watersmoker und einen Smokenator. Der Smokenator braucht etwas mehr "Aufsicht", kann aber fast mit dem WS mithalten.