Papas Arrugadas


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

kanarische Kartoffeln, Schnellversion, ohne langes Einkochen

Durchschnittliche Bewertung: 4.83
 (70 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 21.08.2016 147 kcal



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n), kleine, ca. 3 - 5 cm
1 Liter Wasser
300 g Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
147
Eiweiß
3,88 g
Fett
0,03 g
Kohlenhydr.
31,23 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Kartoffeln waschen, aber nicht schälen. Die Kartoffeln in einem nicht zu kleinen Topf von ca. 22 cm mit Wasser bedecken, es sollten ca. 800 ml bis 1 Liter sein. Dann das ganze Salz dazugeben. Das hört sich viel an und das ist es auch, es ist aber richtig. Kleiner Exkurs: Salz hat eine Löslichkeit von 356 g/L, man stellt also genau eine gesättigte Lösung her. Deckel drauflegen.

Dann die Kartoffeln in ca. 20 Minuten gar kochen. Den Deckel abnehmen und ganz kurz, ca. 2 - 3 Minuten, aufkochen lassen. Auf keinen Fall weit einkochen, sonst hat man eine Salzpampe. Das Salzwasser abgießen und die Kartoffeln in einen anderen Behälter umfüllen, das ist wichtig. Beim trocknen bekommen die Kartoffeln dann eine feine Salzkruste.

Kleiner Exkurs zum ursprünglichen Rezept: Normalerweise werden Kartoffeln in Meerwasser gekocht deshalb sind Kartoffeln auf Schiffen so beliebt, es ist fast das einzige Lebensmittel, welches in Meerwasser gegart werden kann, versucht das mal mit Reis oder Pasta. Auf den Kanaren genauso. Meerwasser hat ca. 35 g Salz pro Liter 3,5 %. Um eine Salzkruste zu erzeugen muss das Wasser also weiter reduziert werden, auf ein Zehntel, das dauert. Mit der o.g. Variante mit gesättigter Salzlösung 35 % geht das viel schneller.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ginamai

Ich giesse die Kartoffeln ab und stelle den Topf nochmal kurz auf die ausgeschaltete heiße Herdplatte. So kann das Restwasser verdampfen und man kann sich das Umfüllen in den anderen Topf sparen.

18.03.2022 22:55
Antworten
Karibik2012

Wunderbar! Habe mich genau ans Rezept gehalten und es hat super geklappt. Herzlichen Dank von mir und meiner Familie für ein tolles kanarisches Erlebnis in dieser grauen Zeit!

30.01.2022 12:57
Antworten
campe2909

Ich habe Drillinge genommen, hat super geklappt, sehr gutes Rezept!

17.01.2022 21:04
Antworten
ästrid

Das könnte sein. Die waren so mittelgroß. Ich werde es nochmal testen. Danke!

21.06.2021 16:57
Antworten
raminalexander

Hallo Ästrid. Waren deine Kartoffeln zu groß? Für Papas Arrugadas werden sehr kleine Kartoffeln verwendet. Du kannst aber auch einfach etwas länger kochen, kein Problem. 20 min gar kochen mit Deckel (auf kleiner Flamme, so dass das Wasser gerade kocht). Dann kurz ohne Deckel aufkochen, dass sich das Salz noch ein wenig aufkonzentriert.

20.06.2021 10:41
Antworten
Ju_Me_73

Vielen Dank für das Rezept. Ich habe es ausprobiert und fand es sehr einfach und schnell umzusetzten. Die Kartoffeln sind sehr lecker und meine Familie war sehr angetan von der Abwechslung. Wir haben sie als Beilage zu kurzgebratenem Fleisch und Gemüse gehabt, aber ein großer gemischter Salat würde vermutlich auch völlig ausreichen. Papas Arrugadas kommen nun bei uns sicher öfter auf den Tisch.

28.11.2016 09:19
Antworten
Acerum

Sind echt lecker im Geschmack und das mit Schale oder auch ohne Schale. Bei dem Geschmack der Kartoffel braucht man schon fast keine Beilage mehr dazu. Gibt es jetzt öfter zum Essen bei uns. Danke

28.08.2016 00:26
Antworten
raminalexander

Die Kartoffeln müssen nur wenige Minuten trocknen. Essen kann man die Kartoffeln als Beilage zu allen Gerichten, wo auch "normale" Kartoffeln gegessen werden. Auf den Kanaren isst man diese Kartoffeln üblicherweise zu Fleisch und Fisch oder auch als Vorspeise (Tapas) mit den beliebten Mojos (Saucen). Rezepte dazu gibt es hier mehrere. Ich selbst mache die Mojos mit Fertiggewürz aus dem LIDL in Teneriffa.

26.08.2016 08:09
Antworten
kwurch

Ok, aber wie lange müssen die Kartoffeln trocknen? Wie und wozu werden sie gegessen? Wie werden die Kartoffeln und wie lange gelagert?????

25.08.2016 17:10
Antworten
paladin53

Moin, rezept jetzt erst entdeckt, super erklärt, kartoffeln stehen schon auf dem ofen.

18.08.2020 11:45
Antworten