Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.08.2016
gespeichert: 5 (1)*
gedruckt: 294 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 02.06.2016
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
250 g Champignons, braun
1 Dose Pfifferlinge, à ca. 165 g Abtropfgewicht
1 große Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
1 Streifen Speckschwarte, z. B. vom Schwarzwälder Schinken, optional
700 ml Gemüsebrühe
200 g Sahne
1 TL Senf
2 EL Petersilie, TK, oder ein halber bis ganzer Bund frische
1 Prise(n) Muskatnuss
  Salz und Pfeffer, z. B. geräucherter schwarzer
 evtl. Mehl oder Speisestärke zum Andicken
 etwas Butterschmalz zum Braten

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Champignons grob putzen und die Pfifferlinge in einem Sieb abtropfen lassen. Die Pfifferlinge ggf. noch einmal mit kaltem Wasser reinigen. Die Pilze je nach Geschmack kleinschneiden sowie die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken.

Etwas Butterschmalz in einem Topf zerlassen. Die Champignons mit dem Speck 5 Minuten dünsten, dann die gehackte Zwiebel hinzugeben und weitere 5 Minuten dünsten. Das Gemüse grob salzen und pfeffern sowie den Knoblauch hinzugeben und kurz mitschwitzen lassen.

Währenddessen etwas Butterschmalz in einer Pfanne zerlassen und die Pfifferlinge anschwitzen, am besten mit Deckel, dabei etwas salzen. Anschließend die Pfifferlinge ebenfalls in den Topf geben, umrühren und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Den Senf hinzugeben. Den Topfinhalt 15 - 20 Minuten köcheln und reduzieren lassen, dann mit der Sahne aufgießen und die Petersilie hinzufügen. Nun weitere 5 - 10 Minuten köcheln lassen unter gelegentlichem Rühren. Die Sauce mit Salz und Pfeffer und einer Prise Muskatnuss abschmecken.

Ist die Sauce noch zu flüssig, kann sie mit etwas Mehl oder Speisestärke angedickt werden.

Dazu passen Eliche oder Penne. Die Pasta nach dem Kochen in einem Sieb abtropfen lassen, zurück in den Topf geben und mit der Sauce vermengen.

Die Pilzsauce kann kurz püriert auch hervorragend ohne die Pasta als Vorspeise serviert werden.