Frucht
Getränk
Likör
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Selbstgemachter Xuxu

Erdbeerlikör mit Alkohol

Durchschnittliche Bewertung: 3.63
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 12.04.2005



Zutaten

für
½ Flasche Wodka
¼ Flasche Tequila
150 ml Zitronensaft
500 g Erdbeeren, frisch oder TK
500 ml Wasser
125 g Zucker
750 ml Maracujasaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Min. Ruhezeit ca. 60 Min. Gesamtzeit ca. 75 Min.
Erdbeeren mit dem Pürierstab pürieren (TK-Erdbeeren vorher auftauen), Zucker zugeben, kurz verrühren. Dann alle flüssigen Zutaten zugeben und mit dem Pürierstab verrühren.

Man kann den Xuxu pur trinken (z.B. auf Eis), aber auch in Cocktails oder Bowlen gibt er einen schönen Erdbeergeschmack.

Das Rezept ergibt ca. 2,5 Liter.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Linsensuppe78

Man kann den Xuxu auch schön mit Sekt mischen, also einen Schuß Xuxu in's Sektglas, dann hat man schön fruchtigen Erdbeersekt.

08.06.2012 16:24
Antworten
NikiAC

Habe zur Probe mal eine halbe Flasche gemacht, wer es Mag Ok aber ich Mag dann doch lieber den aus Erdbeeren Zucker und Vodka kommt dem Original sehr nahe. Aber aus den Zutaten könnte ich mir wenn man die Erdbeeren ganz läßt eine leckere Bowle vorstellen

08.06.2012 09:56
Antworten
gilli_139

Ich bin ja vollkommen überrascht , wie lecker der selbst gemacht XUXU :-) schmeckt. Evtl. nehme ich beim nä. Mal etwas weniger Wasser , damit es noch ein wenig fruchtiger mundet.

18.06.2011 15:49
Antworten
Linsensuppe78

Also, ich habe auch schon in verschiedene Richtungen experimentiert... wobei ich eher dazu neige weniger Wasser und mehr Alkohol zu nehmen ;-) Allerdings komme ich aus dem Emsland und man sagt uns nach, dass wir was Alkohol angeht, ziemlich schlimm sind (hab ich mal gehört ;-)). Auch andere Früchte lassen sich gut verarbeiten, z. B. gibt es im Aldi so TK-Obst mit gemischten Früchten (Kiwi, Weintrauben, Pfirsich usw.), wobei ich da die blauen Trauben rausnehme, sieht nach dem Pürieren nicht so gut aus und man Stücke der Schale drin.

15.11.2007 19:28
Antworten
malinalda

Hi! Uns hat es in der Zusammensetzung nicht so gut geschmeckt. Daher haben wir mehr als doppelt so viele Erdbeeren, zweimal so viel Zitronensaft und etwas mehr Zucker hinein gegeben. Aber jetzt ist es sehr lecker. Danke für die Anregung, werds in meiner Version bestimmt wieder machen. Liebe Grüße Mali

14.11.2007 17:18
Antworten
Crusaderbass

Ich habe dieses Rezept mittlerweile ein paar Mal ausprobiert und finde es einfach genial. Nur den Tequila lasse ich auch weg und bleibe ganz beim Wodka. Meine Kolleginnen freuen sich immer, wenn ich ein "Pott" fertig mache. Dann bringe ich nämlich zum Wochenende eine Flasche mit...

08.09.2007 12:36
Antworten
Nugata

Habe dieses Rezept bei meinem sommerlichen Grillabend gemacht und es ist super angekommen. Mir hat es zu sehr nach Tequilla geschmeckt, darum habe ich einfach mal nach Geschmack verbessert und im Endeffekt die doppelte Menge gehabt :-). War ´ne richtige Vitaminbombe und meine Gäste meinten immer nur: "Hast Du noch mehr von dem Zeug, von dem man nicht besoffen wird?" Ist nur weiter zu empfehlen, vor allem an heißen Tagen. Man sollte nur mehr Erdbeeren da haben, um den persönlichen Geschmack nachher noch abrunden zu könnnen. LG Nugata

18.10.2006 16:04
Antworten
Linsensuppe78

Also, der Name kommt von einem Getränk, das man so im Laden kaufen kann... Naja, das Getränk schmeckt mir sehr gut mit Tequila, und ich kenne viele, die es gerne mögen. Es schmeckt ja auch anders als der echte Xuxu, schon alleine durch den Maracujasaft hat es eine viel fruchtigere Note. Einfach mal ausprobieren, dann urteilen ;-) Gruß, Simone

02.07.2005 18:03
Antworten
Jessy_S

Sorry aber in Xuxu kommt kein Tequila, ist ja wiederlich! ;-) Jessy_S

13.05.2005 13:46
Antworten
akoehl

woher kommt der name? und wie spricht man ihn aus? liegt das am alkohol? :=) werde ich aber ausprobieren LG Drea

01.05.2005 17:13
Antworten