Chicken Curry indisch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

dukangeeignet, Phase 1

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 18.08.2016



Zutaten

für
3 Hühnerbrüste, gewürfelt
1 große Knoblauchzehe(n), gepresst
1 m.-große Zwiebel(n), gewürfelt
250 ml Joghurt, fettarmer
¾ TL Garam Masala oder Currypulver
Salz und Pfeffer
Chili
etwas Öl
1 Pck. Reis (Konjak Reis)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Eine beschichtete Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen und etwas Öl reingeben. Die Zwiebel und den Knoblauch 4 - 5 Minuten braten, zwischenzeitlich Currypulver oder Garam Masala unterrühren.

Dann die Hühnchenstücke in die Pfanne und unter ständigem Umrühren von allen Seiten braten. Dann den Joghurt dazugeben und einige Minuten köcheln lassen.

Parallel dazu den Konjak Reis nach Packungsanleitung zubereiten und dann ebenfalls noch in die Pfanne geben. Mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lecker-Koch

Hallo TagliANNEtelle, ich freue mich sehr, dass es Dir geschmeckt hat. Die Alternative mit Spinat muss ich auch mal ausprobieren. Eine Frage dazu: Spinat frisch wahrscheinlich?

04.03.2017 07:05
Antworten
TagliANNEtelle

Sorry, ich sehe nicht wo ich meinen Kommentar bearbeiten kann- also noch mal in Ausführlich: nach dem Currypulver habe ich Spinat dazu und in ein wenig Wasser gekocht. Statt Hühnchen habe ich vegetarisches Hühnchenfleisch genommen und den Joghurt erst am Schluss mit ein wenig Speisestärke verdickt kurz aufkochen lassen. War sehr lecker!

13.02.2017 13:41
Antworten
TagliANNEtelle

Sehr lecker, total sättigend und fettarm. Ich habe es ein wenig abgewandelt, habe nach den Zwiebeln und dem Currypulver noch dazu in ein wenig Wasser dazu gekocht un

13.02.2017 13:38
Antworten