Bewertung
(3) Ø3,20
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 09.08.2016
gespeichert: 23 (0)*
gedruckt: 222 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 27.08.2014
682 Beiträge (ø0,43/Tag)

Zutaten

500 g Linguine
1 Dose Safranfäden
Möhre(n)
Zucchini
1 Stange/n Sellerie
Frühlingszwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
Tomate(n), geschält, aus der Dose
2 EL Tomatensaft aus der Dose
3 EL Wasser von den Nudeln, evtl. mehr
250 g Garnele(n), TK
6 TL Pesto genovese
 n. B. Salz und Pfeffer aus der Mühle
 n. B. Chili, getrocknet
3 EL Olivenöl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Möhre schälen, die Zucchini abwaschen und beides mit dem Sparschäler in lange Streifen schneiden. Den Stangensellerie entfädeln und auch in schmale Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln in größere Stücke und dann in Streifen schneiden. Die Tomaten in kleine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehe schälen und fein hacken, nicht durch die Knoblauchpresse drücken.

Wasser mit reichlich Salz zum Kochen bringen. Die Linguine und die Safranfäden hineingeben und nach Packungsanweisung bissfest kochen.

Parallel dazu in einer tiefen Pfanne mit Deckel das Olivenöl erhitzen und die Hitze auf mittlere Temperatur stellen. Zuerst die Selleriestreifen, nach kurzer Zeit die Möhrenstreifen und dann den Knoblauch andünsten. Im nächsten Schritt die Tomatenwürfel mit 2 EL Tomatensaft aus der Dose und 3 EL Nudelkochwasser dazugeben, den Deckel auflegen und ca. 4 Minuten leicht köcheln lassen. Nun die Zucchini- und Frühlingszwiebelstreifen hineingeben. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen, dann abgedeckt 5 Minuten bei kleiner Hitze weiter schmoren. Wenn zu wenig Flüssigkeit vorhanden ist, mit etwas Kochwasser löffelweise aufgießen. Es sollte keine richtige Soße entstehen, aber das Gemüse darf auch nicht anbrennen.

In einer zweiten Pfanne die aufgetauten Garnelen in etwas Olivenöl kurz braten, nicht zu lange, sonst werden sie hart.

Die Nudeln abgießen und sofort zum Gemüse geben. Mit Salz, Pfeffer und etwas getrockneter Chili würzen und alles durchheben. Das Pesto einrühren, die Garnelen dazugeben und gut vermischen.

Sofort servieren und genießen.