Braten
Deutschland
Ei
Eier
Europa
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
Schwein
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bauernfrühstück mit Kasseler und Sauerkraut

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. pfiffig 07.08.2016



Zutaten

für
800 g Kartoffel(n)
1 Zwiebel(n)
400 g Kasseler Kotelett(s), ausgelöst
2 Dose/n Sauerkraut (Weinsauerkraut, mild, à 314 ml)
6 EL Rapsöl
etwas Salz
etwas Pfeffer, schwarz, aus der Mühle
10 m.-große Ei(er)
200 ml Milch
1 Prise(n) Zucker
6 Stiel/e Petersilie
250 g Sour Cream

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Kartoffeln gründlich waschen und in Wasser etwa 20 bis 25 Minuten kochen. Anschließend abgießen, abschrecken, pellen und würfeln. Die Zwiebel abziehen und fein würfeln. Das Kasseler abspülen, trocken tupfen und würfeln. Das Sauerkraut abtropfen lassen.

In einer Pfanne 1 1/2 EL Rapsöl erhitzen und die Kasselerwürfel darin anbraten. Anschließend herausnehmen und 1/4 der Kartoffelwürfel ins Bratfett geben und anbraten. Dann 1/4 der Zwiebelwürfel zugeben und goldbraun anbraten, dabei mit etwas Salz und einigen Umdrehungen schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen.

Die Eier in einer Schüssel mit der Milch verquirlen und ebenfalls mit etwas Salz und einigen Umdrehungen schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen.

1/4 des Sauerkrauts zu den Kartoffeln in die Pfanne geben und mitbraten. Dann 1/4 der Kasselerwürfel zugeben und alles mit 1 Prise Zucker abschmecken, 1/4 der Eiermilch darüber gießen und bei kleiner Hitze in etwa 3 Minuten stocken lassen. Etwa 1/3 des Bauernfrühstücks umklappen und eine weitere Minute stocken lassen. Anschließend vorsichtig auf ein Backblech gleiten lassen und im vorgeheizten Backofen bei 150 °C (Umluft 125 °C) etwa 3 weitere Minuten stocken lassen und warm halten. Die restlichen Zutaten ebenso verarbeiten.

Die Petersilie abbrausen, trocken schütteln und die Blätter hacken. Das Bauernfrühstück mit der gehackten Petersilie und der Sour Cream anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

einsilbig

Hallo, ich habe die Kartoffelscheiben in einer sehr großen Pfanne angebraten, gleichzeitig in einer zweiten Pfanne die Zwiebeln, das Kasseler und das Sauerkraut. Letzteres wanderte dann mit in die große Pfanne, Eier drüber, Deckel auf die Pfanne und alles stocken lassen (halbes Rezept für zwei Personen). Die Sour Cream habe ich weg gelassen, das ist nicht so unser Ding. Es war auch so schon eine sehr mächtige Portion, was ich aber überhaupt nicht schlimm finde ;-) Es hat sehr, sehr gut geschmeckt. Leider war es etwas trocken, was aber nicht am Rezept lag - ich habe es einfach einen Ticken zu lange gebraten. Und das Sauerkraut war einfach "zu gut" abgetropft. Da muss ich beim nächsten Mal besser aufpassen. Volle Punktzahl von uns, danke für´s schöne Rezept!

28.08.2018 15:44
Antworten