Fleisch
Gluten
Lactose
Low Carb
Party
ketogen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hackfleischkuchen mit Quark

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 11.04.2005 705 kcal



Zutaten

für
3 Brötchen, vom Vortag
1 Dose/n Mais, (425ml)
2 m.-große Zwiebel(n)
4 m.-große Tomate(n)
2 kg Hackfleisch, auch etwas mehr bis 2,5 kg
300 g Erbsen, TK
3 Ei(er)
1 EL Senf, bis 2 EL
Salz und Pfeffer Paprikapulver od. Gewürze nach Geschmack
1 Becher Schmand
250 g Quark (Magerquark)
1 Bund Lauchzwiebel(n)
Salz und Pfeffer
300 g Mozzarella od. geriebener Käse, zum Überbacken

Für die Garnitur:

Basilikum - Blätter

Nährwerte pro Portion

kcal
705
Eiweiß
44,81 g
Fett
51,15 g
Kohlenhydr.
16,98 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Brötchen einweichen, Mais abtropfen, Zwiebeln fein hacken, Tomaten würfeln. Hack mit Brötchen, Zwiebeln, Mais, Tomaten, Erbsen, Eiern und Senf verkneten. Würzen. In eine feuerfeste Form (ca. 26x39 cm) streichen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 175°C / Umluft: 150°C / Gas: Stufe 2) ca. 45 min. backen.

Für den Quark: Lauchzwiebeln in dünne Ringe schneiden. Mit Schmand und Quark verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

Mozzarella abtropfen und würfeln, oder geriebenen Käse verwenden. Nach 35 min. über den Hackkuchen streuen und schmelzen lassen. Kuchen aufschneiden, evtl. mit Basilikum garnieren.

Quark extra servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anna_Katharina_La

Sehr lecker! :) Haben statt Erbsen Zucchini, Pepperoni und Paprika mitreingemacht und für den Dip keinen Schmand sondern Joghurt und Quark genommen

02.09.2019 19:14
Antworten
Schmittis1983

Super einfach und sau lecker!!! 5 Sterne!!!!

17.03.2019 21:59
Antworten
cupcake-cookie-fan

Bei uns gab es diesen "Kuchen" heute Mittag. ;) Ich habe ihn allerdings ein bisschen abgewandelt. Ich hatte das Rezept auf 3 Portionen umgerechnet, also 500g Hackfleisch genommen, dazu dann eine ganze Zwiebel (mehr als nach Rezept), 1/2 Dose Mais (mehr als nach Rezept), 120g Erbsen (mehr als nach Rezept), ein 3/4 Brötchen (aufgeweicht in einem Milch-Wasser-Gemisch), eine Tomate, 1 Ei (mehr als nach Rezept), 2EL Senf (mehr als nach Rezept) und gewürzt habe ich es mit Salz, Pfeffer und einem ordentlichen Schuss Ketchup. ;) Dann habe ich es 35 Minuten im Ofen gehabt und danach mit einer Portion Reis (gekocht in Hühnerbrühe) und Gouda belegt und noch zuende gebacken. Dafür hab ich den Quark weggelassen. Uns hat es sehr gut geschmeckt, das Rezept wird gespeichert und wieder gemacht! :)

21.10.2011 15:54
Antworten
cupcake-cookie-fan

Was isst man dazu? Nudeln?

21.10.2011 09:15
Antworten
laurinili

Hallo, eine schöne bunte Hackfleischidee. Und weil sowas bei uns immer geht, stand auch dieser Kuchen bereits auf unserem Tisch. Super auch, daß man bei 3 Personen gleich nochwas für die Gefriertruhe hat. Das letzte Mal habe ich mit weniger Masse in einer runden Form gemacht. Sah auch richtig appetitlich aus. LG Laurinili

28.01.2010 13:27
Antworten
FrauMausE

Hallo, tolles Rezept, daß sich auch gut zum Einfrieren eignet. Ich habe den Hackfleischkuchen vorbereitet und mit dem Backblech eingefroren. Nach dem Auftauen mit Käse bestreut und aufgebacken. Perfektes Partygericht. LG FrauMausE

26.12.2009 23:29
Antworten
schmausimausi

Ganz tolles Rezept! Wir haben uns alle richtig knubbelig gefuttert. Ist bei unserer letzten Feier super angekommen. Nur zu empfehlen! LG schmausimausi

06.08.2005 23:19
Antworten
Kers10ing

Hallo, das klingt echt klasse, werde ich am Wochenende in den Ofen schieben. Den Mais werde ich allerdings weglassen müssen, sonst motzt da wieder einer am Tisch ;-) LG Kerstin

12.04.2005 19:57
Antworten
kraeppel

Hört sich ja superlecker an . Wird diese Woche noch gemacht. Auch ein schönes Partyrezept finde ich. LG Kraeppel

12.04.2005 18:51
Antworten
kraeppel

Ist ja superlecker, wird diese Woche noch gemacht. Ist auch ein schönes Partyrezept finde ich. LG Kraeppel

12.04.2005 18:49
Antworten