Polenta Valdostana


Rezept speichern  Speichern

Polenta aus dem Aostatal

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 05.08.2016



Zutaten

für
800 ml Wasser
1 TL, gestr. Salz
300 g Polentagrieß
180 g Käse, italienischer (Fontina)
80 g Butter
n. B. Muskatnuss
n. B. Pfeffer, weißer aus der Mühle
1 Zwiebel(n)
1 EL Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Das Wasser zusammen mit dem Salz aufkochen. Den Maisgrieß einrieseln lassen und alles unter ständigem Rühren einmal aufkochen. Den Brei dann etwa 30 Minuten bei ganz schwacher Hitze zugedeckt quellen lassen.

Die Zwiebel schälen, in dünne Scheiben schneiden und in Ringe teilen. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und die Zwiebelringe darin kross braten. Dann auf Küchenpapier entfetten und abkühlen lassen.

Wer keinen Fontina-Käse bekommt, kann auch Gruyère oder Bergkäse nehmen. Den Käse in kleine Würfel schneiden.

Sobald die Polenta fertig gekocht ist, diese vom Herd wegziehen. Die Käsewürfel und die Butterflöckchen in die Polenta geben. Alles für einige Minuten bei schwacher Hitze unter den Brei rühren, bis der Käse geschmolzen ist. Mit Muskatnuss und Pfeffer würzen.

Bei Tisch die Zwiebelringe oben darauf geben.

Dazu ein Ragout aus dem Piemont oder kurzgebratenes Fleisch servieren oder vegetarisch mediterranes Gemüse.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Beilagen-Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

25.07.2017 13:31
Antworten