Fleisch
Geflügel
gekocht
Hauptspeise
ketogen
Lactose
Low Carb
Pilze
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schnelles Frikassee

Nach einem Rezept vom als "Koch des Jahrhunderts" geehrten Paul Bocuse entstand diese äußerst leckere Frikassee-Variante.

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 05.08.2016 218 kcal



Zutaten

für
300 g Pilze, frisch, z. B. Pfifferlinge, Steinpilze, Kräuterseitlinge und/oder Champignons
1 Schalotte(n)
350 g Hähnchenfilet(s)
2 Stiel/e Estragon
3 EL Pflanzenöl oder Butterschmalz
n. B. Salz und Pfeffer
150 ml Weißwein, trocken, alternativ durch Hühner- oder Gemüsebrühe ersetzen
150 ml Sahne

Nährwerte pro Portion

kcal
218
Eiweiß
24,81 g
Fett
9,37 g
Kohlenhydr.
2,86 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die geputzten Pilze in etwa zwei Zentimeter große Stücke schneiden, die Schalotte fein hacken, das Filet in einen halben bis einen Zentimeter dicke Stücke zerteilen und die Blättchen vom Estragon fein schneiden.

Pflanzenöl bzw. Butterschmalz in einen Topf oder eine tiefe Pfanne geben, erhitzen und unter gelegentlichem Umrühren die Pilze darin andünsten. Die gehackte Schalotte dazugeben, mit Pfeffer und Salz würzen und dann - immer mal wieder umrührend - alles für 12 - 15 Minuten gar dünsten. Danach die Pilze aus der Pfanne nehmen.

In dem Topf bzw. der Pfanne erneut etwas Öl oder Butterschmalz erhitzen und darin bei hoher Temperatur das geschnittene Filet anbraten. Das Fleisch jetzt mit Pfeffer und Salz würzen und mit dem Wein ablöschen. Die Flüssigkeit für ca. 10 - 15 Minuten einkochen lassen, bis das Fleisch gar ist. Falls es anzusetzen droht, noch etwas Wasser hinein gießen. Anschließend durchrühren und die Sahne hinein geben. Unter Rühren diese kurz einkochen lassen.

Dann die Pilze wieder dazugeben, die geschnitten Estragonblätter darüber verteilen, nochmals mit Pfeffer und Salz abschmecken, alles durchrühren und dann servieren.

Als Beilage passen Reis oder mit Parmesan abgeschmeckte Polenta sehr gut.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Casy13

Ich bin zwar kein Star am Koch-Himmel aber dieses Rezept bekomme selbst ich hin. Es ist mega lecker geworden!

24.03.2018 20:30
Antworten
Esslust

Danke - das freut mich! Eine schöne Woche und viele Grüße :)

29.01.2018 10:05
Antworten
benjahmon

Extrem lecker! Wir hatten es mit Champignons und Wildreis. Kann ich nur weiterempfehlen.

28.12.2017 20:53
Antworten
bijou1966

Hallo, es hat zwar etwas gedauert, aber habe eben das Foto auf den Weg gebracht. Es ist immer wieder erstaunlich, wie unterschiedlich ein- und dasselbe Rezept aussehen kann. Allerdings hatte ich natürlich auch eine andere Beilage. Viele Grüße Bijou.....

08.09.2016 15:35
Antworten
Esslust

Prima - ich freue mich auf das Foto! :)

25.08.2016 20:47
Antworten
bijou1966

Huhu....nun, die Variante bestand ja eher nur in Spätzle statt Reis. Und in getrocknetem Estragon. Brühe statt Wein hast ja selbst vorgeschlagen ;-)) Aber wirklich lecker das Rezept. Foto folgt beim nächsten Einloggen. Liebe Grüße Bijou.....

25.08.2016 01:30
Antworten
Esslust

Das freut mich sehr! Und deine Variante klingt ja auch richtig lecker! Viele Grüße :)

24.08.2016 22:26
Antworten
bijou1966

Hallo, eigentlich stand heute mit diesen Zutaten ein anderes Gericht auf dem Plan. Aber mangels Zeit musste ein schneller zubereitetes her. Dabei bin ich auf dieses gestoßen. Leider war kein Wein mehr im Haus, so dass Brühe ins Gericht kam. Und Estragon gab es nur getrocknet. Pilze nahm ich Pfifferlinge und weiße Champis. Statt Reis als Beilage gab es Spätzle, die für mich noch besser dazu passen. Beim nächsten Mal wird das Gericht definitiv mit zumindest etwas Wein gekocht. Könnte mir vorstellen, dass dies den letzten Pfiff gibt. Aber trotzdem war es sooo lecker!!! Viele Grüße Bijou.....

21.08.2016 21:50
Antworten