Fougasse


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

französisches Brot, ergibt 3 Portionen

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 04.08.2016



Zutaten

für
250 g Weizenmehl Type 550
4 g Salz
5 g Frischhefe
170 g Wasser
Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 12 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 27 Minuten
Für den Fougasse Brotteig werden alle Zutaten zu einem Teig verknetet, welcher dann für 45 Minuten an einem warmen Ort ruhen muss.

Nach der Ruhezeit wird der Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche gegeben und zu einem Rechteck geformt. Dieses Rechteck dann in drei Stücke teilen und jedes Stück in eine Blattform formen.

Nun die Blattadern nachempfinden, dazu mit einer Teigkarte oder einem Messer einen mittigen Schnitt durch das Blatt setzen. Bitte darauf achten, dass der Teig nicht geteilt wird und ober-/unterhalb des Teigs 1 cm des Teigs zusammen bleibt. Dann den Teig etwas auseinanderziehen und auf jeder Seite je zwei weitere Schnitte setzen und ebenfalls auseinander ziehen. Diesen Vorgang mit allen Teiglingen wiederholen.

Nun noch die Teiglinge auf ein Backblech geben und dann bei 200 °C 12 Minuten auf mittlerer Schiene bei Ober-/Unterhitze backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mietzimaus

Ich habe das Brot etwas heißer gebacken: 250 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizt, beim Einschießen in den Backofen auf 230°C runter geregelt und mit der Blumenspritze geschwadet. Herausgeholt habe ich es, als es eine schöne Farbe hatte. Wenn man es noch ganz hell herausholt (6-7 Min) und direkt nach dem Abkühlen einfriert, schmeckt es nach dem Aufbacken fast wie frisch gebacken. Es war sowas von knusprig, muss aber leider am gleichen Tag gegessen werden.

09.11.2017 21:00
Antworten
Tombstone5

Hallo, ich habe noch etwas Olivenöl an den Teig getan. LG Tombstone5

03.08.2017 17:38
Antworten
backmutti2

Moin, Mir hat dein Video super gefallen, denn du hast es sehr gut erklärt. Ich hab dieses Brot damals in Frankreich gegessen und ich fand es sehr lecker. Weil ich es so lecker fand, hab ich es kurzerhand mit deinem Rezept ausprobiert. Und ich muss schon sagen, es hat mich sehr an meine Zeit in Frankreich erinnert Liebe grüße, deine Backmutti2

31.08.2016 18:18
Antworten