Veganes Süßkartoffelpüree mit Grünkohlchips und karamellisierten Zwiebeln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 11.08.2016



Zutaten

für
1 große Süßkartoffel(n)
6 Kartoffel(n)
3 Möhre(n)
etwas Petersilie
etwas Muskatnuss
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
2 Zwiebel(n)
100 g Räuchertofu
2 EL, gestr. Zucker
200 g Grünkohl
Olivenöl
Sonnenblumenöl
1 Schuss Pflanzensahne (Pflanzencreme Cuisine), z. B. Sojasahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Den Grünkohl gut waschen, den Strunk entfernen und die Blätter in mundgerechte Stücke zerteilen - nicht zu klein, der Grünkohl schrumpft noch stark. Nun müssen die Blätter gut getrocknet werden, entweder mit einer Salatschleuder oder manuell mit einem Frotteetuch.

Für die Marinade 10 ml Olivenöl mit einer Prise Salz und Paprikapulver vermischen und über die Blätter geben. Den Grünkohl auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech bei 130 °C (Ober-/Unterhitze) 40 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.

Währenddessen die Kartoffeln, die Süßkartoffel und die Möhre schälen und in wenig gesalzenem Wasser gar kochen. Das Wasser abgießen, das Gemüse mit einem Schuss Pflanzensahne stampfen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss dezent würzen.

Die Zwiebeln in Streifen oder Ringe schneiden und mit ein wenig Sonnenblumenöl glasig braten. Den Räuchertofu ganz klein würfeln und mit in die Pfanne geben. Alles sollte gut Farbe bekommen, bevor man den Zucker dazugibt, und die Zutaten karamellisieren lässt.

Beim Servieren die karamellisierten Zwiebeln über das Püree geben und die Chips dazu reichen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.