Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.08.2016
gespeichert: 2 (0)*
gedruckt: 56 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 02.12.2001
6.722 Beiträge (ø1,07/Tag)

Zutaten

500 g Hähnchenbrustfilet(s)
200 g Champignons
Paprikaschote(n), rot, gelb, grün
2 m.-große Zwiebel(n)
Zitrone(n), unbehandelt
50 g Kräuterbutter
100 ml Schlagsahne
1 EL Hühnerbrühe, instant
 etwas Zitronensaft
 etwas Rosmarin
1 Handvoll Basilikumblätter
  Salz und Pfeffer, frisch aus der Mühle
2 EL Mehl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fleisch kurz abspülen, mit Küchenkrepp oder einem Küchentuch trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebeln abziehen und grob würfeln, Paprika waschen, putzen und in Rauten schneiden. Pilze ebenfalls putzen, dabei Acht geben, dass sie nicht zuviel Wasser aufnehmen, dann - je nach Größe - halbieren oder vierteln.

Butter in einem Schmortopf oder einer großen Pfanne zerlassen und erhitzen, das Fleisch darin von allen Seiten goldbraun anbraten, dann Zwiebeln, Pilze und Paprika zugeben, alles weiter andünsten, dabei ab und zu umrühren. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Jetzt das Mehl vorsichtig über den Pfanneninhalt sieben und unter Rühren anschwitzen. Mit Sahne und etwas Wasser ablöschen und aufkochen lassen, dann die Instantbrühe einrühren. Jetzt die Hitze etwas reduzieren und alles etwa 5 bis 10 Minuten einköcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Zitrone waschen und in Scheiben schneiden, die Kräuter waschen, die Rosmarinnadeln von den Stängeln zupfen und die Basilikumblätter grob zerkleinern.

Zitronensaft, Zitronenscheiben sowie die Kräuter mit in die Pfanne geben und unterheben, kurz durchziehen lassen und dann das Gericht mit Brot, Reis, Polenta oder Kartoffelpüree servieren.