Vegetarisch
Brotspeise
Gemüse
Schnell
Snack
Studentenküche
einfach
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Vegetarischer Burger - vegetarischer Hot Dog

Laugenstangen, Gemüse - alles drin

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 08.08.2016



Zutaten

für
4 Laugenstange(n), mit Kernen
4 Möhre(n), in der Länge der Laugenstangen
8 EL Blattsalat, bunte Mischung
200 g Sauerkraut, mild
½ Paprikaschote(n), gelb oder orange
2 EL Remoulade
5 TL Röstzwiebeln (Fertigprodukt)
4 EL Aprikosenkonfitüre
1 TL Senf, süßer
1 TL Senf, mittelscharfer
2 TL Weißweinessig
½ TL Rosmarinnadeln, gehackt
2 TL Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Koch-/Backzeit ca. 8 Min. Gesamtzeit ca. 28 Min.
Die Laugenstangen durchschneiden und jede Hälfte mit Butter bestreichen.

Aprikosenkonfitüre erhitzen, Senfsorten, Essig und Rosmarinnadeln zugeben. Alles gut verrühren, etwas ziehen lassen und über den bunten Blattsalat geben.

Möhren schälen und in leichtem Salzwasser mit einer Prise Zucker etwa 8 Minuten kochen.
Sauerkraut mit Paprikawürfeln und Remoulade vermischen.

Anrichten:
Den Blattsalat auf der unteren Laugenstangenhälfte verteilen. Darauf legt man eine Möhre. Bedeckt diese mit dem Sauerkraut-Paprika-Salat. Zum Schluss alles mit Röstzwiebeln bestreuen. Die obere Hälfte der Laugenstange auf den Burger geben.

Tipp:
Sehr gut schmeckt auch anstelle von Sauerkrautsalat ein Weißkohl- oder Spitzkohlsalat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KölnerAngler

Tolle Idee, war sehr lecker vor allem, wenn man die Möhre durch eine Knack - oder Brühwurst ersetzt, ansonsten war die zusammenstellung wie auch das dressing sehr lecker.

25.03.2019 18:05
Antworten
Parmigiana

Hallo, fand die Idee auch super. Ein paar Änderungen habe ich vorgenommen (Röstzwiebeln selbstgemacht, selbstgemachte Rhabarbermarmelade statt Aprikose und die Remoulade weggelassen). Superlecker. Danke und Grüße! parmigiana

24.05.2018 20:04
Antworten
Kitteeey

super Idee! Klingt erstmal ziemlich abgefahren, ist aber total genial! Danke für das Rezept!

06.02.2018 21:59
Antworten