Rigatoni-Torte


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Mit dreierlei Käse und frischen Kräutern

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

55 Min. normal 02.08.2016



Zutaten

für
1 Zwiebel(n), gehackt
Olivenöl
2 Knoblauchzehe(n), gepresst
Salz und Pfeffer
60 ml Rotwein
1 kg Tomate(n), passiert
3 Stiel/e Petersilie
3 Stiel/e Basilikum
250 g Ricotta
1 Ei(er)
1 Pck. Rigatoni à 500 g
60 g Parmesan, gerieben
150 g Mozzarella, gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 55 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Rigatoni in kochendem Salzwasser garen (3 Minuten kürzer als es auf der Packungsanweisung steht). Abgießen, abschrecken und mit etwas Olivenöl und dem Parmesan mischen.

Für die Tomatensoße Zwiebeln und Knoblauch in etwas Olivenöl andünsten. Mit Rotwein ablöschen und mit Tomaten auffüllen. Gehacktes Basilikum unterrühren und mit Pfeffer und Salz würzen. Soße 20 min köcheln lassen.

Ricotta mit Ei und gehackter Petersilie verrühren und ebenfalls mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Boden einer 26er Springform mit Backpapier auslegen. Die Rigatoni senkrecht in der Backform aufstellen. Sie sollen fest aneinander stehen. Die Tomatensoße gleichmäßig darüber verteilen. Anschließend die Ricotta-Mischung ebenfalls gleichmäßig darüber streichen und die Torte 15 min im heißen Ofen backen.

Aus dem Ofen nehmen, mit Mozzarella bestreuen und 10 - 15 Min zu Ende backen.

Torte 10 Min abkühlen lassen. Mit einem Messer vorsichtig an der Innenseite des Springformrands entlang fahren, um die Torte zu lösen. Springform lösen. Torte in Stücke schneiden und warm genießen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Primus09

Habe sie neulich nachgemacht und ist wirklich super geworden, siehe Rezeptbild von mir. Hätte nicht gedacht, dass die Nudeln für die angegebene Form ausreicht, ging aber prima auf. Auch Die Soße und der Rest. Sehr lecker und auch gut für Feiern geeignet.

02.09.2021 13:39
Antworten
Jana_2004

@LiToBo Da es für eine Kuchenform ist, ist es für mehrere gedacht ich denke mal ca. 10 Portionen. Sonst kuck auf die Nudelpackung wie viel da drauf steht😉😁

05.03.2019 10:48
Antworten
Jana_2004

Super lecker nur leider fallen die Nudeln auseinander. Hat da jemand ein Tipp??

05.03.2019 10:47
Antworten
LiToBo

Das hört sich sehr lecker an! Muss ich mal ausprobieren!!! Für wie viele Personen ist die angegebene Menge wohl???

11.01.2019 15:58
Antworten
Jenny300614

Sehr lecker und kam super an

24.08.2017 15:23
Antworten
Hessenmädche85

Eine schöne sauerei! Mehr kann ich dazu nicht sagen! Die Menge der angegebenen Sosse sorgt dafür das alles "schwimmt". Da kann man gleich die Küche putzen...

17.10.2016 18:35
Antworten
KleineKate

Ich würde die Form leicht schräg halten und die Rigatoni dann so "reinlehnen"..!

02.08.2016 19:59
Antworten
laurinili

Hallo, genau sowas suche ich für meinen Geburtstag. Üblich sind Kuchen und ich mag nichts süßes. Aber wie - in Gottes Namen - stellt man gekochte Rigatoni senkrecht in eine Auflaufform? LG Laurinili

02.08.2016 17:37
Antworten
-foodie-

Ich habe vor einiger Zeit den Pasta Pie von reeeto gekocht, auch mit Rigatoni, die aufgestellt werden mussten. Die Nudeln stehen sehr gut in der Form (jedenfalls bei meinem Rezept, in dem eine Springform genutzt wird), auch wenn die Form nicht schräg gehalten wird. Ich habe mich von außen nach innen vorgearbeitet, so konnte sich die erste Reihe der aufgestellten Rigatoni am Rand der Form "festhalten", die anderen Nudeln werden dann von den schon aufgestellten Nudeln "gestützt". :-) Also sollte es dabei eigentlich keine Probleme geben, also einfach mal ausprobieren, würde ich sagen. ;-)

03.08.2016 09:23
Antworten
-foodie-

Ich sehe gerade, dass hier ja sogar auch eine normale Springform genutzt wird, also wird es wirklich keine Probleme geben. ;-)

03.08.2016 09:26
Antworten