Kabeljaufilet mit Chorizokruste auf Safran-Zitronen-Risotto


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.86
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 06.08.2016



Zutaten

für
4 Kabeljaufilet(s)
150 g Chorizo
100 g Ciabatta oder Baguette
2 Zehe/n Knoblauch
1 kleine Zwiebel(n)
½ Bund Petersilie
2 EL Butter
Salz und Pfeffer
Paprikapulver, geräuchertes
Zitronensaft
1 TL Zucker, braun
1 EL Rapsöl
200 g Risottoreis
1 Schalotte(n)
100 ml Weißwein
750 ml Fond oder Brühe, heiß
8 Safranfäden
½ Zitrone(n)
50 g Parmesan
1 EL Olivenöl oder Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Für die Chorizo-Kruste das Brot in kleine Würfelchen schneiden und in einer Pfanne ohne Öl goldbraun anrösten. Die Chorizo schälen, in kleine Würfel schneiden und mit dem Brot anbraten.

Knoblauch und Zwiebel in grobe Stücke schneiden. Brot-Chorizo Mischung, Petersilie, Knoblauch und Zwiebel im Mixer fein hacken. Falls kein Mixer vorhanden ist, kurz mit dem Pürierstab zerkleinern.
Die gehackte Masse mit der Butter ca. 2 Minuten in der Pfanne dünsten. Anschließend mit braunem Zucker, geräuchertem Paprikapulver, etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Pfeffer vorsichtig umgehen, da die Chorizo meist schon sehr würzig ist.

Kabeljaufilets abbrausen, trocken tupfen und ggf. noch vorhandene Gräten zupfen.
Backofen auf 180 °C vorheizen. Auflaufform mit Rapsöl ausstreichen und Fischfilets hineinlegen. Etwas Zitronensaft darüber träufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Chorizo-Masse gleichmäßig auf dem Fisch verteilen. In der Ofenmitte 20 - 25 Minuten bei 180 °C (Ober/Unterhitze) backen.

In der Zwischenzeit die Schalotte für das Risotto fein hacken und in einem Topf mit dem Olivenöl oder der Butter kurz andünsten. Den Risottoreis dazugeben und ca. 2 Minuten mitdünsten. Mit dem Weißwein ablöschen.

Den Safran dazugeben und so viel heiße Brühe oder Fond zugeben, bis der Reis vollständig bedeckt ist. Ca. 20 Minuten köcheln lassen. In dieser Zeit immer wieder umrühren und Fond dazugießen, bis alles aufgebraucht ist. Das Risotto sollte am Ende sämig bis schlotzig sein und noch ein wenig Biss haben.

Die Zitrone auspressen und den Saft zum Risotto geben. Den geriebenen Parmesan unter das Risotto mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

cornelia1995

Verstehe nicht, dass das Rezept kaum kommentiert wird. Sehr leckere Kruste, guter Kontrast zum Risotto. Schärfe und Säure passten meiner Meinung nach perfekt. Also probieren! LG Conny

25.03.2022 06:11
Antworten
CookingMellie

Hallo liebe Trixe, danke für Dein liebes Kommentar!! Bitte entschuldige das ich jetzt erst antworte, aber irgendwie ist mir Dein Kommentar "durch die Lappen" gegangen.... 🙈 Freut mich sehr, dass Dir mein Rezept gefällt und es Dir auch geschmeckt hat! Das mit den Loins ist eine super Idee. Wenn wieder Skrei-Saison ist, werde ich es ebenfalls ausprobieren...

01.07.2019 09:06
Antworten
westfalentrixe

Sehr gutes Rezept, Respekt! Nächste Woche werde ich dieses Rezept mal mit Skrei-Loins zubereiten! LG Trixe

24.01.2017 15:09
Antworten