Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.07.2016
gespeichert: 7 (0)*
gedruckt: 136 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 02.12.2003
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
2 kg Fischfilet(s)
300 g Schweinebauch, geräuchert
300 g Schweinebauch, frisch
60 g Speck (Rückenspeck)
3 m.-große Zwiebel(n)
2 Scheibe/n Toastbrot, ohne Rand
200 ml Gemüsefond, kalt
Knoblauchzehe(n)
2 EL Olivenöl
18 g Fleischbrühe, gekörnt
1 EL Senf
8 g Zucker
5 g Pökelsalz
40 g Salz
10 g Pfeffer
1 Prise(n) Piment
Muskat
1 TL Koriander, gerebelt
  Petersilie, fein gehackt, frisch oder getrocknet
  Dill, fein gehackt, frisch oder getrocknet
  Schnittlauch, fein gehackt, frisch oder getrocknet
2 EL Majoran

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 4 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Fische filetieren und häuten, Schweinebauch und Rückenspeck ohne Schwarte in wolfgerechte Stücke schneiden und alles gut kühlen, besser noch leicht anfrieren.

Das gekühlte Fleisch, Toast, Zwiebel und Knoblauch einmal durch die feine Scheibe des Fleischwolfes drehen.

Die Gewürze, außer Petersilie, Dill und Schnittlauch, zur Masse geben und gut durcharbeiten. Dann alles wieder zum runterkühlen in den Kühlschrank stellen.

Die durchgekühlte Masse mit den übrigen Kräutern in den Cutter geben. Die kalte Brühe dazugeben und gut cuttern, bis die Masse schön cremig ist. Falls es zu trocken wird noch etwas Crusheis oder Wasser zugeben, noch einmal abschmecken, eventuell nachwürzen.

Dann die abgeschmeckte Masse mit Hilfe des Fleischwolfes oder einer Wurstfüllmaschine in die Därme abfüllen, auf Länge abdrehen.

Die Würste werden dann bei ca. 80 °C 20 - 30 Minuten gebrüht. Abkühlen und bei einer Raumtemperatur bis max. 15°C trocknen lassen.

Die fertig gebrühten Würste in den nächsten 5 - 7 Tage kühl gelagert verbrauchen, grillen oder in etwas Öl braten.

Gebrühte und erkaltete Würste portionsweise abpacken, vakuumieren und einfrieren. Diese gefrosteten Würste halten dann bis zu einem Jahr. Frisch gebrühte Würste, im Vakuumbeutel, kann man im Kühlschrank 2 - 4 Wochen lagern, danach sollten sie aber verbraucht werden.