Falscher Kaviar aus Roter Bete


Rezept speichern  Speichern

vegan

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 28.07.2016



Zutaten

für
2 TL, gehäuft Natriumalginat
250 ml Rote Bete Saft
2 TL, gehäuft Calciumlactat
660 ml Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Gesamtzeit ca. 6 Stunden 30 Minuten
Benötigt wird eine Plastikspritze oder Pipette.

Das Natriumalginat in den Rote-Bete-Saft geben und mit einem Pürierstab vermischen. Die Mischung für 6 Stunden oder über Nacht stehen lassen, sodass sich die Luftbläschen auflösen können und die Flüssigkeit glatt und glänzend wird. Man kann die Mischung auch sofort weiter verwenden, aber dann werden die Perlen nicht so glänzend.

Das Calciumlactat in 260 ml Wasser auflösen. Die Rote-Bete-Alginat-Mischung in der Spritze aufziehen und dann in kleinen Tröpfchen in das Calciumlactat-Bad geben. Die fertigen Perlen durch ein Sieb abgießen, in 400 ml Wasser noch einmal durchspülen, wieder abgießen und dann zum Trocknen auf Küchenpapier geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Knifte

Moin, moin ich denke die zwei Pülverchen gibt es in der Apotheke, oder? Wie lange bleiben die "Rogen" bestehen?

05.07.2017 10:39
Antworten
Addolorata

Tolle Idee! Das musste ich einfach ausprobieren und es ist sehr gut angekommen. Es hat vor allem niemand herausbekommen aus was der Kaviar besteht. Gibt es eine Möglichkeit den falschen Kaviar eine Weile aufzubewahren? Ich habe die Kügelchen in Wasser mit etwas Essig gegeben - das war definitiv keine gute Idee, da sich die Kügelchen so entfärbt haben und ich dann rotes Wasser hatte. Gibt es bessere Varianten? Vielleicht Salzwasser oder einfrieren?

20.05.2017 11:27
Antworten