Karotten - Tzatziki


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.06
 (33 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 10.04.2005 134 kcal



Zutaten

für
1 kg Karotte(n)
Öl
2 Becher Joghurt
1 Becher Sauerrahm oder Schmand
Salz
2 Zehe/n Knoblauch, frisch

Nährwerte pro Portion

kcal
134
Eiweiß
3,08 g
Fett
9,09 g
Kohlenhydr.
9,77 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Karotten schälen, raspeln und im Öl in einer Pfanne andünsten bis sie weich sind. Abkühlen lassen. Joghurt und Sauerrahm oder Schmand mischen, mit Salz und 2 oder mehr Zehen feingehacktem Knoblauch nach Geschmack würzen. Karotten unterrühren, mindestens 2 Stunden ziehen lassen, noch mal abschmecken.

Super zu gegrilltem, Fondue oder Raclette und heißem Stein.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Elstaräpfelchen

superlecker. Ich habe die Möhren in Olivenöl angedünstet und 10% Joghurt genommen. Da diese Marke ziemlich mild ist, habe ich mit Zitronensaft abgeschmeckt.

26.10.2019 14:46
Antworten
Penolear

War gar nicht unseres....schade. ..Geschmack

14.02.2017 17:25
Antworten
Hämmerchen2

Hab es inzwischen schon so oft gemacht und zwar genau so! Ist immer super gut angekommen! Das Rezept musste ich schon oft weitergeben. Kein Grillen mehr ohne Karotten Tzatziki!

30.07.2016 12:53
Antworten
schaech001

Hallo, mir hat es sehr gut geschmeckt. Ich habe griechischen Joghurt genommen und Saure Sahne, die doppelte Menge Knoblauch und die Karotten schön fein geraspelt, so brauchte ich sie nicht zu dünsten. Dafür kam dann noch 1 EL Olivenöl mit rein. Gibt es wieder, denn es ist lecker und hat nicht zu viele Kalorien. Liebe Grüße Christine

10.07.2016 16:45
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hm....habe mich von den vielen guten Bewertungen verleiten lassen, trotz meiner Skepsis das Karotten-Tzatziki auszuprobieren. Leider hat es nicht meinen Geschmack getroffen, vielleicht hab ich ja auch was falsch gemacht. Ich wünsche trotzdem allen, die es mögen, eine guten Appetit :-)

12.06.2015 11:13
Antworten
kaffee60

Habe ich zu Fondue gemacht und wurde von allen gelobt. Schmeckt bestimmt auch zu anderen Sachen ganz toll, das werde ich bestimmt noch öfters machen !

19.02.2007 17:06
Antworten
Stoanita

Ein phantastisches Rezept! Aufgenommen in meine Lieblingsrezepte! Viel leckerer als das herkömmliche Tzatziki!

14.01.2007 17:44
Antworten
Rübe1

Dieses Rezept ist echt super! Ich hatte im letzten Sommer bei jeder Grillparty eine riesen Schüssel voll dabei und die war immer gleich leer. Niemand bei uns kennt Tzatziki mit Karotten, aber es kommt überall gut an! Im Spätherbst hatten wir in der Schule einen Basar und da gab's auch Brote mit selbstgemachten Brotaufstrichen. Da hab ich auch einfach mal so eine Schüssel voll mitgebracht, ist wieder alles leer gewesen. Meine Familie ist ganz wild drauf, die essen das sogar pur!

11.01.2007 12:12
Antworten
Tassilo07

Hallo frannie, besser spät als nie... vom Joghurt nehme ich oft statt der zwei Becher einen 500 g Becher her. Schmand oder Sauerrahm die normale Größe mit 200 ml. LG tassilo07

29.01.2006 18:04
Antworten
frannie

Wieviel Joghurt und Schmand?? Gibt ja verschiedene Grössen und bei 1 Kg Möhren werden es sicher nicht die Kleinen sein... lg frannie

16.04.2005 10:08
Antworten