Backen
kalorienarm
Kuchen
Trennkost
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Low carb Käsekuchen mit Schokoladenkern

für eine 18 cm Springform, geeignet für low carb Diät und Ernährung

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 03.08.2016



Zutaten

für
400 g Magerquark
100 g Butter
3 Ei(er)
6 Schuss Süßstoff
1 Prise(n) Salz
½ Zitrone(n), davon den Abrieb
etwas Vanillepulver
2 ½ TL, gehäuft Backkakao

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 3 Stunden 45 Minuten
Vermische den Magerquark, 3 Schüsse Süßstoff, Eier, Salz, Butter und Zitronenabrieb in einer Schüssel mit einem Handrührgerät. Bitte achte darauf, dass Du den Handrührer nicht auf voller Leistung verwendest, da Du sonst eventuell zu viel Luft in den Teig einarbeitest. Den Teig rührst Du etwa 45 Sekunden bis 1 Minute lang. Nun gibst Du etwas gemahlene Vanille in die Masse. Die gesamte Masse rührst Du nun erneut bei geringer Leistung etwa 30 Sekunden.

Der Teig solle nun etwa 15 Minuten lang ruhen. In der Zwischenzeit kannst Du bereits die 18 cm Springform mit Backpapier auskleiden.

Gebe nun in eine extra Schüssel den Backkakao und Schuss für Schuss Süßstoff dazu. Die Schokoladenmasse darf nicht zu dünn werden; sollte aber auch nicht klumpig sein.

Fülle nach der Ruhezeit nun 3/4 des Teiges in die Springform. Nun verteilst Du die Schokoladenmasse auf dem Teig. Verstreiche ihn dann vorsichtig mit einem Löffel oder einer Teigkarte, sodass die gesamte Oberfläche mit Schokolade bedeckt ist. Das restliche Viertel des Teiges kommt nun oben drauf.

Die Springform gibst Du nun in den vorgeheizten Backofen bei 150 °C für 60 - 65 Minuten.

Den Kuchen solltest Du, wenn die Backzeit abgelaufen ist, im Backofen abkühlen lassen. Ich empfehle hier etwa 30 Minuten. Den Kuchen solltest Du nun noch mindestens weitere 2 Stunden im Kühlschrank auskühlen lassen.

Der Kuchen ist jetzt schnittfest und schmeckt sehr lecker.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JensMander2

Hab den Kuchen jetzt doch ausprobiert und er ist ganz super geworden. Hab (aus Experimentierfreude und Ahnungslosigkeit) die Hälfte der Butter ersetzt durch Saure Sahne und Sojamehl. Das hat überraschend gut geklappt. Außerdem hatte ich zur Sicherheit ein paar Gramm Johannisbrotkernmehl drinnen sowie zusätzlich eine halbe Tüte Dr. Oetker Vanillepudding zum Kochen. Nächstes Mal werde ich doppelt so viel Kakaomasse verwenden und etwas mehr Süßstoff benutzen (war dieses Mal sehr zurückhaltend). Ich versuche gleich ein Bild hochzuladen (auf Teller mit Sahne).

15.08.2017 23:19
Antworten
JensMander2

194 kcal / 100 Gramm und 4,5 Kohlenhydrate auf 100 Gramm. Was oben als eine Portion angegeben ist (also 400g Quark, 100g Butter usw.) hat insgesamt 1261 kcal und 29 Kohlenhydrate (verwende natürlich individuelle Werte für die Einzelzutaten. Butter hat bei mir bspw. 748 kcal / 100g und Magerquark 68). Ist mir persönlich etwas zu kalorienreich und ich werde mir deshalb etwas mit weniger Butter suchen... (Problem: Wenn ich so einen Kuchen hab, dann ess ich den direkt auf, kann da gar nichts gegen machen. Weniger zu backen hilft auch nicht, dann hab ich bloß mehr Aufwand).

15.08.2017 10:47
Antworten
Saskia2591

wieviele Kalorien und Kohlenhydrate hat der Kuchen?

03.05.2017 14:48
Antworten
SweetChoclateDreams

Hallo. Heute gemacht wie versprochen, muss sagen ist echt gut geworden. dachte nicht das das nach Schokolade schmecken sollte aber es hat!!!! danke für das tolle Rezept volle Sterne Bild folgt

06.08.2016 20:22
Antworten
SweetChoclateDreams

Hallo. Ok Danke für die Info, werde ihn morgen mal probieren ;-) PS habe FAST den gleichen Kuchen in meiner liste und morgen werde ich ihn mal mit deinem Schokozug machen. Mfg ;-)

05.08.2016 16:11
Antworten
Nick0701

Guten Morgen. Tatsächlich hört sich das sehr viel Süßstoff an Allerdings kommt ja in den Kuchen Abrieb von einer Zitrone, welches die Süße etwas neutralisiert. Was man auch machen kann: Den Kakao nicht mit Süßstoff sondern mit etwas Wasser anrühren. Dadurch wird er auch flüssig und kann als Zwischenschicht verstrichen werden. Durch den vielen Süßstoff aber wird der Kuchen !nicht! bitter. Liebe Grüße

05.08.2016 08:36
Antworten
SweetChoclateDreams

Hallo. Würde ihn gern probieren ABER ist es nie bisschen viel Süßstoff? erst im Teig und dann noch im Kakao? LG

04.08.2016 10:44
Antworten