Camping
einfach
Eintopf
Hauptspeise
Party
Rind
Schmoren
Schnell
Schwein
Silvester
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Metaxa Geschnetzeltes

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
bei 32 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 10.04.2005



Zutaten

für
1.500 g Schweinefleisch und Rindfleisch, gemischt
1 Glas Tomatenpaprika
2 Paprikaschote(n), rote
4 Flaschen Sauce (Steaksauce)
1 Flasche Sauce (Barbecuesauce)
2 Becher Crème fraîche
1 Becher Sahne
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
80 ml Metaxa oder ähnlichen Weinbrand
250 ml Wein, rot
50 ml Sojasauce

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Fleisch, Paprika und Zwiebeln würfeln, Knoblauch pressen. Alle Zutaten in einen großen Bräter füllen, umrühren und über Nacht ziehen lassen.
Dann bei 200 Grad 60-80 Minuten schmoren lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

vs3

Hallo. Wollte dieses Essen eigentlich an meinem Geburtstag anbieten. Habe es einfach mal probegekocht. Und muss sagen, ich mochte es gar nicht... Viel, viel, viel zu Ketchuplastig und leider geht der Alkohol komplett unter (und ich habe schon die doppelte Menge Metaxa genommen). Fazit: gibt's jetzt nicht mehr zum Geburtstag... Schade, weil simpel und schnell in der Verarbeitung war es tatsächlich! Kleines Trostpflaster. Mein Mann mochte es. ;)

27.08.2018 19:19
Antworten
molks75

Hallo, ich beantworte dann doch mal zwei Fragen. Ich habe das Gericht im Römertopf zubereitet. Und zwar 60 Minuten mit dem Deckel und die restlichen 20 Minuten ohne Deckel. Ob man ihn die gesamten 80 Minuten hätte drauflassen können, weiß ich nicht. Auf jeden Fall hat es mir sehr lecker geschmeckt !

24.01.2018 03:19
Antworten
Lillispatz

Hmm, schade, schade, es gibt hier doch recht viele Fragen aber keine Antworten darauf. Mit oder ohne Deckel? Römertopf? Zu den Beilagen sag ich mal, nehmt was euch schmeckt, Reis, Baguette, Kroketten, Salzkartoffeln usw. Warum antworten recht viele Rezepteinsteller nur nicht - auch wieder eine Frage :-) LG, Lillispatz

21.12.2016 20:36
Antworten
KochEdith6117

Hallo, das Rezept hört sich sehr gut an. Möchte ioch gerne nachkochen. Muss ich den Bräter offen oder geschlossen in den Backofen stellen? Für eine baldige Anwort wäre ich dankkbar. LG Edith

06.06.2016 19:16
Antworten
Elchen1969

Hab es genau nach Rezept nachgekocht und ganz ehrlich, es hat uns allen ( 6 Personen) viel zu sehr nach Alkohol geschmeckt. War leider nichts für uns aber Geschmäcker sind ja unterschiedlich!

18.01.2016 12:36
Antworten
schnupfensuse

Hallo, vielen Dank ein tolles Rezept. So schön einfach und schnell zuzubereiten. Ich habe Schweine- und Rindergoulasch genommen. Und ein bißchen mehr, weil wir nämlich ausgesprochene Fleischesser sind. Für 8 Personen 2 kg Fleisch. Ein voller Erfolg, unser Fleisch war butterzart - was eher einem Missgeschick meinerseits zugrunde lag. Ich habe am Samstag meine Feier mit 12 Personen gefeiert und hatte aber auch Gäste am Sonntag eingeladen und wollte nicht am Sonntagmorgen früh aufstehen, um das Essen auf den Punkt zu kochen. Also habe ich meinen Bräter in den Ofen gestellt und munter gefeiert. Nach knapp 2 Stunden ist mir mein Ofen wieder eingefallen - wie von der Tarantel gestochen bin ich aufgesprungen, weil ich gedacht habe, es ist alles angebrannt. Dem war nicht so. Heute habe ich das Fleisch nochmals im Ofen bei 120°C 40 Min. aufgewärmt. Dazu gab es Kartoffeln, Bohnen und Erbsen. Alle haben geschwärmt und mir nur Komplimente gemacht. Die möchte ich jetzt gerne weitergeben. Vielen Dank. LG

05.02.2006 19:07
Antworten
Paula26

Ein Traum... einfach lecker!

05.01.2006 09:38
Antworten
Goldfrau

Hallo!! Das ist mal wieder ein schönes Rezept wenn man viele Gäste hat und dann nicht in der Küche stehen will!! Und dazu schmeckt es auch noch sehr gut. Goldy

13.12.2005 18:28
Antworten
Bergamotte

Hallo MaikNadi, habe dein Rezept ausprobiert. Suuuper lecker, war gut vorzubereiten. Immer wieder gut für eine Party, oder wie bei uns auf der Kinderkommunion. Liebe Grüße senden die Bergamotten

13.06.2005 12:13
Antworten
Zauberfee

Hallo MaikNadi, hört sich ausgesprochen lecker an!!! Werde es auf der nächsten Party testen,... LG, Zauberfee

11.04.2005 11:51
Antworten