Bewertung
(2) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.07.2016
gespeichert: 26 (2)*
gedruckt: 281 (16)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.09.2012
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
Äpfel, säuerlich, frische Sorte
Zwiebel(n), rot
1 kleine Chilischote(n), rot, (nach eigenem Schärfewunsch mehr oder weniger nehmen)
1 kl. Stück(e) Ingwerwurzel, geschält
80 g Zucker, braun
100 ml Weißwein, trocken
50 ml Essig (ich nehme gerne Orangenessig)
 etwas Vanillemark oder Vanillepulver aus der Mühle
 etwas Salz und Pfeffer
  Zimtpulver
Kartoffel(n)
Zwiebel(n), weiß
 etwas Pflanzenöl, geschmacksneutral
4 EL Quark
2 EL Mayonnaise
1 Bund Kräuter, frische, z.B. Dill, Schnittlauch, Petersilie
1 TL Senf mittelscharf
Vollkornbrötchen (lecker sind Brötchen aus Vollkorn-Croissant-Teig)
2 Handvoll Salat nach Wahl, z.B. Feldsalat

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Patties Pellkartoffeln kochen.

Während die Kartoffeln kochen das Apfelchutney herstellen. Dazu die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in kleine, gleichmäßige Würfel schneiden. Die roten Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Chilischote und den Ingwer ebenfalls in kleine Stückchen schneiden.
Den braunen Zucker in einem Topf erhitzen, bis er schmilzt. Dann die Äpfel und die Zwiebeln in den Topf geben, sofort die Temperatur runterschalten und gründlich rühren. Der leicht karamellisierte Zucker wird erst wieder fest werden. Das ist aber nicht schlimm, denn sobald die Äpfel und die Zwiebeln Flüssigkeit verlieren, wird er sich wieder auflösen. Die Apfel-Zwiebel-Mischung so einige Minuten dünsten, dann Ingwer (ca. 1/2 bis 1 TL), Chili, Weißwein und Essig dazugeben und weitere 15 bis 20 Minuten dünsten, bis ein Großteil der Flüssigkeit verkocht und die einzelnen Zutaten schön weich sind. Mit Vanille, Zimt, Salz und Pfeffer würzen.

Wenn die Kartoffeln gar sind, abschütten und etwas abkühlen lassen. Dann die Kartoffeln pellen und reiben. Die weiße Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden und unter die Kartoffeln rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Kartoffelmasse 4 Patties formen (z.B. mittels eines Servierringes mit ca. 8 cm Durchmesser) und in Pflanzenöl von beiden Seiten goldbraun braten.

Während die Patties in der Pfanne braten noch den Kräuterdip herstellen. Dazu einfach Quark, Mayonnaise und Senf verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die frischen Kräuter sehr fein hacken und unter den Dip rühren.

Wenn das alles fertig ist, können die Burger zusammengebaut werden.

Die Brötchen aufschneiden. Die Unterhälften mit Dip bestreichen, dann mit Salat belegen, wieder etwas Dip auf den Salat geben, einen Patty draufsetzen und oben drauf großzügig Apfelchutney geben. Die Oberhälfte des Brötchen aufsetzen und fertig!