Europa
Frühstück
Großbritannien
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Irisches Frühstück

Full Irish Breakfast

Durchschnittliche Bewertung: 3.58
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 09.04.2005



Zutaten

für
2 Scheibe/n Bacon
2 kleine Würste, Schweinewürstchen, irische
1 Scheibe/n Blutwurst, irische
1 Scheibe/n Wurst, Weißwurst, irische
400 g Bohnen, gebackene in Tomatensoße
1 m.-großes Ei(er)
2 Scheibe/n Toastbrot

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die irischen Schweinewürstchen, die Blutwurst und die Weißwurst lassen sich natürlich durch deutsche Produkte austauschen, sind aber nicht ganz das gleiche. Ansonsten gibt es heutzutage in fast jedem Ort einen irischen Pub. Einfach mal anfragen, der Wirt besorgt ihnen die Zutaten mit Sicherheit, oder hat es wahrscheinlich sogar auf Vorrat.
Den Frühstückspeck wenn möglich grillen, damit das Fett abtropft. Ansonsten zusammen mit den Würstchen, der Scheibe Weißwurst und Blutwurst gut durchbraten. Mit der Resthitze das Spiegelei machen. Die Bohnen erhitzen und den Toast fertig machen.
Die Iren essen das natürlich nicht jeden Tag, aber es ist lecker.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mookies

Ich finde den Bacon am leckersten die Bohnen schmecken nicht so gut

24.02.2016 17:19
Antworten
Schanzi

Der "White Pudding" in Irland ist aber gar nicht mit deutschen Weißwürsten zu vergleichen... Zumindest an der Westküste, wo ich es gegessen habe, war es vegetarisch!

22.03.2013 10:21
Antworten
wdlolies

Hallo Schanzi, vielen Dank das Du dir die Zeit genommen hast das Rezept zu kommentieren. Der "white pudding" ist generell nicht vegetarisch, sondern Du solltest einen großzügigen Anteil von Schweinefleisch dort drinnen wiederfinden. Es ist toll zu wissen das inzwischen auch vegetarische Varianten angeboten werden. Viele liebe Grüße aus Irland. Wolfgang

22.03.2013 13:12
Antworten
Schappi82

So ähnlich habe ich es in Irland auch öfters gegessen - nur die Bohnen fehlten und dafür gab es warme Tomate dazu. Die Blut- und Leberwürste heißen in Irland black and white Pudding. Diese kann man mit der münsterländischen Spezialität Leber- und Wurstebrot vergleichen. Der Bacon ist nicht bzw. kaum durchwachsen und hat nur einen kleinen Fettrand - was dem Fettgehalt des Full irish Breakfast aber keinen Abbruch tut ;-)

02.09.2008 10:41
Antworten
wdlolies

Hallo Schappi82, danke fuer deinen Kommentar. Allerdings muss ich dich beim Bacon (Rashers) korrigieren. Irische Rashers (Bacon) koennen durchwachsen gekauft werden und sind als solche sehr beliebt. Dann heissen sie allerdings "streaky bacon", oder "streaky rashers". Die wuerdest du allerdings nicht im Restaurant oder Cafe bekommen, sondern das ist eine Vorliebe fuer zu Hause. Gebackene Bohnen sind standard, ausser man ist im Bus unterwegs, dann moechte man nicht unbedingt Boehnchen anbieten ;-). Gegrillte Tomaten koennen genau wie gebratene Pilze angeboten werden. Das Fruehstueck kann je nach Wirt und Laune abgeaendert angeboten werden. Das was ich hier veroeffentlicht habe ist das "normale" Full Irish. Nochmal Danke fuer den Feedback und viel Spass noch beim stoebern. Viele Gruesse aus dem stuermigen Irland. Wolfgang

08.09.2008 20:54
Antworten
Gernekocht-manchmal

Hi, interessant, die Iren machen das also mit 3erlei Würsten. Da freue ich mich ja schon, wenn wir entlich mal in Irland Urlaub machen. Ich kenne nur das englische Frühstück. Das versuchen wir alle paar Monate zu zelebrieren. Muß aber sagen, das in England mir da auch nicht jede Wurst geschmeckt hat, da scheint es so einige zur Auswahl zu geben, die im Geschmack sehr abweichen können. Unsere deutschen Bratwürste scheinen für das ganze aber gänzlich ungeeignet zu sein. Sie sind einfach für ein Frühstück zu stark gewürzt Die einzige Bratwurst die dem etwas milderen Geschmack nahe kommt, sind die rohe Bratwürste die man in einigen wenigen (ich kenne eigentlich nur eine firma) Supermärkten zu kaufen bekommt. Neulich in einem Cafe habe ich auch ein englischen Frühstück gegessen, leider fehlte die Bratwurst. Da hat man die gebackenen Bohnen selbst gemacht. Fand ich sehr lecker, ist aber halt auch Geschmackssache weil sie sehr tomatig waren. Der Hit war aber die selbst gemachte Orangenmarmelade. Mag ich eigentlich nicht, aber die war super. Viele Grüße G-m

02.04.2008 12:08
Antworten
wdlolies

Hallo G-m, Bei den Wuerstchen ist es hier in Irland wie in Deutschland, jeder Metzger hat seine eigene Note. Deutsche Bratwuerste eignen sich wirklich nicht dafuer. Falls du authentische irische Zutaten haben moechtest, wuerde ich in's naechste Irish Pub gehen und denen dein Leid klagen. Die werden dir entweder ein paar Wuerstchen verkaufen (oder gar schenken), dich in die richtige Richtung zu einem irischen Laden lenken, oder sie dir das naechste mal wenn sie eine Lieferung haben, mitbestellen. Viele Gruesse Wolfgang

02.04.2008 13:24
Antworten
wdlolies

Hallo Mauti, ich glaub auch nicht das viele Iren das taeglich essen. Wir nennen es auch "Herzinfarkt auf dem Teller". Ich behaupte mal, dass es deinem Cholesterinspiegel Fluegel verleiht. Heutzugage wird gegrillt was man grillen kann, um soviel Fett ausscheiden zu lassen wie moeglich. Ich bin in den Sommermonaten sehr viel mit meinen Gruppen unterwegs und esse Miniversionen davon wenn ich im Hotel bin. Zuhause essen wir es nur bei besonderen Anlaessen, oder wenn wir Besuch aus dem Ausland haben. Liebe Gruesse aus dem fruehlingshaften Irland. Wolfgang

21.04.2006 10:17
Antworten
Mauti

Absolut authentisch, mir fehlt nur noch die Bitterorangen-Marmelade zu den ungewürzten, fetten Schweinewürstchen. Zwei Wochen Irland-Frühstück waren die Härte, gleich nach den Malediven... Doch beim Lesen kommen nostalgische Gefühle hoch. Einmal würde ich das noch essen ;-))) Liebe Grüße, Mauti

21.04.2006 00:37
Antworten
shadowma

Hallo wdlolies, ich esse gerne mal ein englisches Frühstück: Bacon, Grilltomate, Rührei, Grillwürstchen und Toast, dazu allerdings Kaffee. Werde mir mal die deftigere irische Variante genehmigen. LG Edelgard

23.04.2005 16:37
Antworten