Cold Brew Coffee


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

kalt gebrühter Kaffee

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 23.07.2016 1 kcal



Zutaten

für
80 g Kaffee, frisch gemahlen
1 Liter Wasser, kaltes

Nährwerte pro Portion

kcal
1
Eiweiß
0,16 g
Fett
0,00 g
Kohlenhydr.
0,24 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 5 Minuten
Den Kaffee frisch mahlen. Das Pulver dann mit einem Liter kaltem Wasser aufgießen. Das Gemisch dann umrühren und dann 12 bis 24 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Am besten und einfachsten geht es natürlich mit einem Cold Brew Coffee Pot.

Der ist aber nicht zwingend notwendig, es gibt auch noch andere Möglichkeiten.

Eine Teekanne mit festem Sieb zum Einsetzen geht hier auch wenn das Sieb fein
genug ist für das Kaffeepulver. Dann einfach das Sieb ins Wasser stellen und ziehen
lassen.

Eine einfache Karaffe tut aber auch ihren Dienst, dann einfach das Kaffeepulver
lose ins kalte Wasser geben und umrühren und nach dem Ziehen dann mit einem
Küchensieb abseihen oder mit einer normalen Kaffeefiltertüte den Kaffee filtern.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JellyBelly123

@Monika, Cold Brew hat viel weniger Bitterstoffe. Er ist i.d.R. weicher, fruchtiger, hat aber viel "wumms". Hast du es mit normalem, fein gemahlenen Kaffee aus der Packung getestet? Dann wird es leider nichts, da der eben genau für das heiße, schnelle Brühen ausgelegt ist und nicht nur das langsame "auswaschen". Gib' dem Cold Brew ruhig noch eine Chance, vielleicht in einem Café. Vielleicht wirstdu dann uberzeugt 😉

26.07.2022 08:48
Antworten
JellyBelly123

Mahlgrad grob (wie auch für die French Press) und am besten eine helle Röstung oder eine Sorte, die für diese Zubereitung ausgelegt ist. Da gibt es inzwischen viele Varianten im Handel. Ein günstiger Tipp zum ausprobieren für diejenigen, die noch keine Mühle haben: das schwedische Möbelhaus hat einen grob gemahlenen Kaffee für die French Press im Angebot, damit kann man sehr gut rumprobieren. Ansonsten .. Kaffeemenge und Ziehzeit ausprobieren, das hängt auch sehr von der Sorte ab. Trinken mit Eis, Milch, ggf. Wasser zum Verdünnen. Aber auch Zitronensaft passt super

26.07.2022 08:45
Antworten
Petra137

Hallo Sess, ich liebe Cold brew Coffee, danke für das Rezept. Ich habe eine klitzekleine Anmerkung: Wenn ich den Kaffee frisch mahle, welchen Mahlgrad sollte ich wählen - eher fein oder mittel oder eher grob? Der Geschmack wird ja auch stark vom Mahlgrad bestimmt. Danke

25.06.2022 14:41
Antworten
SessM

Hallo Petra137, ja ich liebe den auch. Ich mahle meinen Kaffe in meiner Mühle immer auf mittel. So schmeckt er mir irgendwie am besten. Lieben Gruß SessM

25.06.2022 15:30
Antworten
Fantzasygirl

Für Cold Brew sollten die Bohnen eher etwas grob gemahlen werden.

25.07.2022 10:23
Antworten
risei

Hmmmm.....ich liebe heissen Kaffee. Aber versprochen, wenn es wärmer ist, probier ichs! Dir auch einen schönen Abend!

09.05.2017 19:38
Antworten
risei

Hallo, vermutlich ist die Frage jetzt richtig doof.....aber den trinkt man dann kalt? Ist das lecker? LG risei

09.05.2017 19:23
Antworten
SessM

Hallo Riesei, es gibt doch keine doofen Fragen :-) ja den trinkt man dann kalt und er schmeckt so richtig lecker, versprochen! Versuch es mal und sag mir wie er war :-) Lieben Gruß und schönen Abend SessM

09.05.2017 19:33
Antworten
2MeterPeter

Ich als Kaffee-Afficionado gebe 5 Sterne! Dazu muss ich sagen, dass ich meinen Kaffee täglich von Hand mahle, und um 80g zu bekommen, drehe ich die Kurbel mehrere 100 mal. In 30 Jahren meines Lebens habe ich von Profis gelernt, studiert und ausprobiert, Kaffee optimal zu zubereiten und z. B. die Extraktion von Bitterstoffen weitestgehend zu vermeiden. Ich habe folgendes Experiment gemacht und dazu ein sehr Kalzium- und Mineralienarmes stilles Wasser verwendet: Ich habe einen Kaffee sowohl wie oben beschrieben zubereitet und 15 Stunden im Kühlschrank gelagert als auch danach mit gleichen Mengen den Kaffee (wie üblich jeden Morgen) zubereitet und, fairerweise, etwas auskühlen lassen. Dann habe ich zunächst einen Schluck vom Cold Brew Coffee genommen und zunächst nur gedacht: "Okee, fein, aromatisch, kommt tiptop rüber". Aber als ich danach einen Schluck vom "normal" zubereiteten Kaffee genommen habe, habe ich sofort gedacht: "Aber hallo? Trinke ich Tee?!". Soo bedeutend war der geschmackliche Unterschied! Ich empfehle jedem Kaffee-Fan, dieses Experiment nach zu machen. Kalte Getränke sind bei sommerlichen Temperaturen eh immer erfrischend und willkommen. Weil das Experiment ein so grosses Aha-Erlebnis war, gebe ich volle 5 Sterne.

05.08.2016 05:01
Antworten
SessM

Hallo Peter, es freut mich das das Experiment so gut gelungen ist und Dir mein Kaffee so gut geschmeckt hat. Danke für deinen tollen Kommentar und die super Bewertung. Lieben Gruß SessM

05.08.2016 05:41
Antworten