Salat
Vorspeise
kalt
Krustentier oder Fisch
Krustentier oder Muscheln
Vegetarisch
Party
Schnell
einfach
Festlich
Lactose
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Krabbencocktail

Durchschnittliche Bewertung: 4.41
bei 84 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 09.04.2005 581 kcal



Zutaten

für
400 g Nordseekrabben
8 EL Mayonnaise
4 EL Tomatenketchup ohne Konservierungsmittel
2 EL Cognac
2 Spritzer Zitronensaft
2 Spritzer Worcestershiresauce
Cayennepfeffer, Menge nach Schärfe

Nährwerte pro Portion

kcal
581
Eiweiß
20,02 g
Fett
51,07 g
Kohlenhydr.
7,66 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Mayonnaise, Ketchup, Cognac, Zitronensaft, Worcestershire- Sauce und Cayennepfeffer in einer Schüssel zusammenrühren und die Krabben unterheben. Alles circa eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

josiwarrior

👍🏼 lecker

13.03.2020 16:58
Antworten
Franci-Helleisz

Lecker lecker. Hab Cognac weg gelassen und etwas mehr gewürzt.

22.01.2020 16:25
Antworten
petra6475

Schmeckt genial...als Variation auch mal mit Knoblauch darin und einem Schwups Ahornsirup. Und ein Teil der Mayo durch 10%igen Joghurt ersetzt...so lecker!

23.12.2019 17:47
Antworten
Essen_ist_eine_Leidenschaft

Könnte man auch was anderes als Cognac nehmen?

11.12.2019 14:32
Antworten
Kehei1979

Toller Krabbencocktail, die Nordseekrabben sind dabei der Clou. Habe für das Rezept bewusst sehr tomatigen Ketchup genommen. Es hat super geschmeckt.

28.12.2018 20:55
Antworten
pro-vit

DANKESCHÖN Grüßle Dieter

11.07.2005 08:36
Antworten
monpticha

Dieser Krabbencockail ist ja so was von lecker! Da wird auch noch der letzte Rest Sauce aufgetunkt.

09.07.2005 15:09
Antworten
pro-vit

Ja, Sabine - da war es noch "geheim". Ausser für die Zuschauer von tvgusto *grins* Freut mich, daß es geschmeckt hat.

20.04.2005 17:16
Antworten
fine

Gerade für diese Sauce lohnt es sich, die Mayo selbst zu machen! Ich gebe gern noch fein geschnittenen Chiccorree unter die Krabben - schmeckt pikant-frisch! gruß, fine

11.04.2005 14:27
Antworten
hirlitschka

Hallo Dieter, das Rezept habe ich ja schon vor einiger Zeit von dir bekommen und ausprobiert. Der Krabbencocktail ist einfach genial und supergut! Liebe Grüße, Sabine

10.04.2005 10:00
Antworten