einfach
Fleisch
Frühling
Gemüse
kalt
Salat
Schnell
Snack
Sommer
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pad Thai Salat mit Hühnchen

Asiatisch angehauchter und leichter Salat

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 28.07.2016 380 kcal



Zutaten

für

Für das Dressing:

3 EL Sesamöl
3 EL Sojasauce
1 EL Fischsauce
1 EL Honig
1 EL Chiliflocken
1 Limette(n), davon den Saft
1 Knoblauchzehe(n)

Für den Salat:

1 große Salatgurke(n)
2 Möhre(n)
2 Frühlingszwiebel(n)
einige Stiele Minze
einige Stiele Koriandergrün
250 g Hühnerbrust

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 4 Minuten Gesamtzeit ca. 54 Minuten
Für das Dressing alle Zutaten miteinander gut verrühren, die Knoblauchzehe vorher klein hacken oder durchpressen.

Die Hühnchenbrust in der Pfanne mit wenig Öl von beiden Seiten goldbraun braten und danach in mundgerechte Stücke schneiden.

Von der Gurke und den Möhren mit einem Sparschäler rundherum dünne Streifen abschälen, sodass dünne und lange Spaghetti entstehen. Frühlingszwiebel, Minze und Koriandergrün klein hacken und alles gut miteinander mischen.

Hühnchenfleisch, Salat und Dressing in einer Schüssel mischen und mindestens eine halbe Stunde ziehen lassen.

Nährwerte, 380 kcal, 20 g KH, 21 g Fett, 28 g Eiweiß pro Portion

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dieter_sedlaczek

Hallo DieHonigbiene, ich habe dir zum Salat ein Bild dazu gemacht. Ich hätte dir gerne fünf Sterne gergeben, aber als alleinige Ölzutat 3 EL Sesamöl, das ist fast wie das Lebertran trinken für Kinder nach dem 2. W.-Krieg...Dann noch 4 EL Sojasauce (vermutlich kecap asin) und 1 EL Fischsauce, das sind geschätzte 4 TL Salz, das haut den Salat kaputt und er schwimmt im Fruchtwasser von Gurke und Möhren. Mein Tipp: Nachdem du die Möhren und die Gurke geschnipselt hast, 1 oder 2 EL Salz untermischen, nach einer halben Stunde das Salzwasser mit den Händen abpressen. Beim Dressing würde ich sagen: Nimm einen nicht-gehäuften TL vom Sesamöl und 3 EL eines guten Salatöls, aber kein Olivenöl! Beim salzigen Kecup nimm 2 EL von einem hellen (kecap asin muda (light)) und 1 EL von einem dunklen (süßen) kecap (z.B. ABC Kecup manis Mantaap). Limonensaft hat nicht den Geschmack von Essig und wenn schon asiatisch, dann nimm den Black Vinegar von Narcissus (Yongghun Laogu) oder wegen der Spagetti-Form des Salats einen guten Balsamico, den man auch selber herstellen kann. Ein schönes Wochenende mit viel Sonne wünscht dir aus Fernost dieter

27.05.2017 00:58
Antworten