Zucchini und Auberginen vom Grill mit pikantem Frischkäse-Walnuss-Dip


Rezept speichern  Speichern

vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 21.07.2016 380 kcal



Zutaten

für
4 Zucchini, grün und gelb
2 Aubergine(n)
1 EL Olivenöl
1 TL Rosmarin, frisch gehackt
etwas Meersalz
etwas Pfeffer, bunt, aus der Mühle
200 g Frischkäse
2 EL Milch
50 g Parmesan, frisch gerieben
1 TL Sambal Oelek
1 Zehe/n Knoblauch
1 Zwiebel(n), rot
2 Tomate(n)
60 g Walnüsse, gehackt
2 EL Basilikum, in feine Streifen geschnitten

Nährwerte pro Portion

kcal
380
Eiweiß
16,63 g
Fett
29,31 g
Kohlenhydr.
12,09 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Zucchini und die Auberginen putzen, abspülen und längs halbieren. Die Schnittflächen mit einem scharfen Messer rautenförmig einritzen. Das Olivenöl mit dem Rosmarin, etwas Meersalz und einigen Umdrehungen buntem Pfeffer aus der Mühle verrühren und die Schnittflächen damit bepinseln. Die Zucchini und Auberginen zuerst mit der Schalenseite auf den heißen Holzkohlegrill legen und etwa 6 - 8 Minuten grillen. Danach wenden und die Schnittflächen etwa 1 - 2 Minuten grillen.

Den Frischkäse mit der Milch, Parmesan und Sambal Oelek verrühren. Die Knoblauchzehe abziehen und dazu pressen. Die Zwiebel abziehen und fein würfeln. Die Tomaten abspülen, vierteln, entkernen und klein würfeln. Zwiebel- und Tomatenwürfel, gehackte Walnüsse sowie die Basilikumstreifen unter den Frischkäse rühren und mit etwas Meersalz und einigen Umdrehungen buntem Pfeffer aus der Mühle abschmecken.

Den Frischkäse-Walnuss-Dip auf die Schnittflächen der gegrillten Zucchini- und Auberginenhälften verteilen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ymja

Mich wundert, dass dieses Rezept noch nicht ausprobiert wurde. Das gegrillte Gemüse mit dem Dipp war genau unser Geschmack. Wir haben mit einem Gasgrill gegrillt und eine Grillmatte auf den Rost gelegt. Dann etwas vorsichtig mit der Hitze gearbeitet. Der Parmesan war im Dipp recht dominant, aber trotzdem eine gelungene Abwechslung beim Grillabend.

20.04.2020 17:57
Antworten