fettarm
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
kalorienarm
Rind
Schwein
Trennkost
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Geschnetzeltes mit Meeresspaghetti

einfach, leicht, low-carb

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 25.07.2016



Zutaten

für
60 g Meeresspaghetti (Algen)
350 g Rindergeschnetzeltes
300 g Cocktailtomaten, gelb
1 m.-große Zucchini
½ Zwiebel(n), rot
75 g Katenschinken, gewürfelt
1 EL Tomatenmark
100 ml Milch
½ TL Paprikapulver, edelsüß
Schwarzkümmel
Salz
1 Prise(n) Zucker
n. B. Guarkernmehl, Johannisbrotkernmehl o.Ä. zum Andicken
etwas Öl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Meeresspaghetti wie normale Nudeln in einem Topf mit ca 1,5 l Wasser kochen. Achtung: Die Algen enthalten bereits Salz, daher muss kein Salz ins Kochwasser. Nach 15 - 20 min sind sie al dente.

Die Zwiebel und die Zucchini würfeln.

Nun eine Pfanne heiß werden lassen und das Rindergeschnetzelte kurz bei hoher Hitze in etwas Öl anbraten, nicht durchgaren. Anschließend aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Die Hitze etwas reduzieren und die Zwiebelwürfel zusammen mit den Schinkenwürfeln anbraten. Wenn die Zwiebeln glasig werden, Tomatenmark und Schwarzkümmel zugeben und anrösten. Nach ein bis zwei Minuten kommen die Zucchiniwürfel mit in die Pfanne. Salzen und 1 Prise Zucker dazugeben.
Wenn auch die Zucchini angeschwitzt sind, mit Milch aufgießen und mit Guarkern- oder Johannisbrotkernmehl (oder anderem Bindemittel) abbinden. Die Tomaten und das Geschnetzelte wieder hinzugeben und noch ein paar Minuten ziehen lassen.

Abschmecken, Nudeln abgießen und zusammen servieren!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.