Braten
Brotspeise
Ei
einfach
Gemüse
Hauptspeise
Käse
Party
Rind
Schwein
Snack
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Crossover Burger

klassisch mit neuen Komponenten

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 21.07.2016



Zutaten

für
4 Burgerbrötchen
2 m.-große Tomate(n)
1 m.-große Zwiebel(n)
1 m.-großer Kopfsalat
4 Scheibe/n Schmelzkäse
4 m.-große Ei(er)
etwas Ketchup
1 große Orange(n), unbehandelt
800 g Hackfleisch, gemischt
etwas Salz und Pfeffer
etwas Chili

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Zuerst das Gemüse für den Burger vorbereiten. Dazu die Tomaten in Scheiben und die Zwiebel in Ringe schneiden. Den Salat waschen und dann in kleinere Blätter zupfen.

Den Ketchup mit ein wenig Pfeffer und Chili abschmecken. Dazu kommt ein wenig Orangenabrieb. Wichtig: Nur unbehandelte Orangen verwenden!

Das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Dann etwa 200 g Patties formen und ca. 4 Minuten von jeder Seite bei mittlerer bis starker Hitze braten (kommt auf die Stärke und den gewünschten Gargrad der Pattys an). Kurz bevor die Patties fertig sind, je eine Scheibe Käse drauflegen.

In einer weiteren Pfanne Spiegeleier zubereiten. Ebenfalls mit Salz und Pfeffer würzen.

Wenn alles fertig ist den Burger zusammenstellen: Brötchen mit Ketchup bestreichen, ein wenig Salat, eine Scheibe Tomate und einige Zwiebelringe drauflegen. Danach ein Pattie und zum Schluss das Spiegelei.

Fertig ist der Crossover Burger!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

badegast1

Hallo, ich habe nur Rinderhack genommen, und es kam noch etwas Worcestersauce in die Farce. Zusätzlich gab es noch eine Avocado-Creme und gebratenen Bacon zur Auswahl zum belegen. Die Zwiebeln habe ich auch angebraten. So mögen wir es lieber. Sehr lecker, besonders mit dem Ei mal etwas anders!! LG Badegast

04.02.2019 15:02
Antworten
Goerti

Hallo! Statt Ketchup habe ich eine Burgersoße gebastelt, das Rezept dafür ist auch aus CK. Und da ich sowieso eine Pfanne für die Eier brauchte, habe ich auch die Zwiebel leicht angehen lassen. Wir, vor allem meine 2 Buben, fanden den Burger mit dem Spiegelei super lecker. Vielen Dank für die Rezeptidee. Grüße von Goerti

13.01.2019 19:06
Antworten