Weltbeste vegane Käsesoße


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 25.07.2016



Zutaten

für
150 g Kartoffel(n)
60 g Karotte(n)
1 m.-große Zwiebel(n)
60 g Cashewkerne, eingeweicht
60 g Margarine, z. B. Alsan
1 Zehe/n Knoblauch
1 TL Dijonsenf
1 TL Zitronensaft
¼ TL Pfeffer, schwarz
1 TL, gestr. Salz
⅛ TL Cayennepfeffer
n. B. Kräuter der Provence oder andere nach Wahl
n. B. Hefeflocken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Cashewkerne in Wasser einweichen.

Karotten, Kartoffeln und Zwiebel schälen und klein schneiden und in ca. 240 ml Wasser weich kochen.

Wenn das Gemüse gar ist, wird es zusammen mit den eingeweichten Cashewkernen (ohne Einweichwasser) sowie den anderen Zutaten, bis auf die Kräuter, in einem Mixer fein püriert.

Je nachdem, ob ihr die Soße zum Überbacken oder als Soße verwenden möchtet, könnt ihr die Soße etwas cremiger oder flüssiger machen. Hierzu empfehle ich, einfach etwas von dem Kochwasser vom Gemüse zu verwenden. Zum Schluss nur noch die Kräuter unterrühren.

Wer die Soße gerne noch käsiger haben möchte, kann optional noch Hefeflocken nach Bedarf dazugeben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Christine41270

Mega lecker ❤️ ich liebe diese Soße, man kann noch etwas herum experimentieren.. zBsp mit verschiedenen Gewürzen oder auch an der Konsistenz (mit Wasser oder Brühe). Wir hatten die Soße schon mehrfach zu Ofenkartoffeln, verschiedenem Gemüse usw. Schmeckt der ganzen Familie, sogar den Nicht-Veganern 👍

20.11.2019 20:51
Antworten
solis0888

Mit Käse hat das Ganze nicht so viel zu tun. (Interessanterweise ist die Konsistenz sehr ähnlich). Aber es ist trotzem eine gute Soße. :) Wir haben sie zu Blumenkohl gegessen. Auch meinem (nicht veganem, nicht vegetarischem) Freund hat es gut geschmeckt. Da ich gerade aus gesundheitlichen Gründen kaum Salz essen darf, habe ich stattdessen sowohl den Zwiebelanteil als auch den Knoblauchanteil der Soße verdoppelt und ein lecker würziges Ergebnis bekommen. Paprikagewürz hat sich auch sehr gut gemacht. Ich werde das Rezept sicher nochmal mit meiner vegan lebenden Freundin nachkochen

23.01.2019 08:05
Antworten
SL4YT4NIC

also ich fand's super. klar wird's nie an den echten käsegeschmack komplett erinnern aber mit variation von kräutern, zitrone, hefeflocken und evtl. noch etwas salz hatte die soße wirklich eine super konsistenz und einen tollen geschmack. danke für's rezept! :)

28.07.2018 18:18
Antworten
xxWildeMausxx

Super, freut mich das es schmeckt! Weiterhin einen guten Appetit! :) LG

07.01.2018 18:59
Antworten
SarahKatharinaSchmidt

Schmeckt ganz gut, ich glaube ich werde es öfter mal kochen.

07.01.2018 18:56
Antworten
xxWildeMausxx

Wie im Rezept angegeben sind Hefeflocken nach Bedarf anzupassen. Wenn Sie speziell dieses Rezept noch nicht probiert haben, empfehle ich dies zu tun. Mir und auch vielen Bekannten, Freunden usw. schmeckt diese Variante sehr gut. Wenn Ihnen Säure fehlt steht es Ihnen frei dies selbst zu ergänzen.

13.06.2017 20:55
Antworten
xxWildeMausxx

Geht die Frage an mich? Wieso nicht selbst wissen wieviel von Hefeflocken einem zusagen? So, wie das Rezept hier steht mache ich es jedes Mal und es wird für mich perfekt. Wenn es nicht schmeckt, passe die Gewürze an, oder suche ein neues Rezept. Wenn es generell nicht zusagt, dann eben etwas anderes probieren. Mehr als ich beschrieben habe kann ich auch nicht sagen, denn man kann es eben nicht jedem recht machen.Trotzdem danke für's probieren.

18.02.2021 18:21
Antworten
veglicious

Warum dann nicht einfach die Gewürze anpassen, statt mehrfach enttäuscht zu sein und eine schlechte Bewertung abzugeben?🤔

17.02.2021 23:48
Antworten
krautolive

Ich stoße im Internet häufig auf dieses Rezept und kann das "weltbeste" daran überhaupt nicht verstehen. Ich habe ihm schon mehrere Chancen gegeben. Aber es schmeckt nach genau dem, was es ist: Kartoffeln und Karotten. Es ist eine dicke Gemüsesuppe und hat nichts, aber auch nichts von Käsesoße. Es ist weder säuerlich noch würzig noch pikant. Rezepte mit viel mehr Hefeflocken, Zitrone und Mehlschwitze machen da schon allein zutatentechnisch mehr Sinn!

13.06.2017 19:56
Antworten
xxWildeMausxx

Ich persönlich nehme oft sogar weniger Margarine, einfach um Fett zu sparen!Geht auch gut.

26.07.2016 14:40
Antworten