Ernährungskonzepte
gekocht
Getränk
Vegan
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Goldene Milch

Ayurvedisches Power-Getränk, vegan

Durchschnittliche Bewertung: 4.12
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 18.07.2016



Zutaten

für
½ TL Zimtpulver
1 EL Kurkumapulver
¼ TL Korianderpulver
1 TL, gehäuft Ingwer, frisch, gemahlen
120 ml Wasser
1 Tasse Mandelmilch (Mandeldrink), warm oder andere Nuss- oder Sojamilch
n. B. Agavendicksaft
½ TL Kokosöl
n. B. Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Als erstes wird die Gewürzpaste hergestellt. Dazu werden Zimt, Kurkuma, Koriander, Ingwer und Wasser in einen kleinen Topf gegeben und bei schwacher Hitze fünf Minuten aufgekocht. Wenn eine dickliche Paste entstanden ist, wird sie am besten in einem kleinen Schraubglas gelagert. Im Kühlschrank hält sich die Paste dann ca. vier Tage frisch.

Zum Zubereiten der goldenen Milch wird die warme Mandelmilch mit ca. 1 TL der Paste verrührt und nach Belieben mit Agavendicksaft gesüßt.

Ganz zum Schluss kommt noch das Kokosöl dazu und eine Prise schwarzer Pfeffer oben drauf.

Fertig ist ein supergesundes, ayurvedisches Getränk, was entzündungshemmend, immunsystemstärkend und wachmachend wirkt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MissChris

Klasse Rezept

09.07.2019 20:53
Antworten
Küchenfee_zaubert_leckeres

3. Versuch mit Sojamilch. Hab 2 Teelöffel. von der Paste in ein Glas getan und noch kräftig mit Zimt und Kardamom nachgewürzt. Habe heute mit buntem Pfeffer bestreut. Die Variante ist am besten. Ich denke, Kardamom sollte in die Paste rein. Koriander kann man weglassen.

26.01.2019 14:32
Antworten
Küchenfee_zaubert_leckeres

Ich habe die goldene Milch heute noch einmal mit Kuhmilch zubereitet. Ich habe zusätzlich noch Muskatnuss dazu gerieben und habe Szechuan Pfeffer obenauf gestreut. Die Paste ist über Nacht im Kühlschrank noch etwas eingedickt. Ich fand es mit Kuhmilch besser, als mit der selbstgemachten Mandelmich, was auch an der Süße in der Milch lag. Den nächsten Versuch starte ich dann mit Sojamilch, weil immer noch Paste da ist. Aber ich denke ein Lieblingsgetränk wird es bei mir nicht werden. Es fehlt etwas was es richtig lecker macht. Vielleicht wäre Kardamom tatsächlich besser als Koriander.

25.01.2019 19:54
Antworten
Küchenfee_zaubert_leckeres

Ich habe mir Mandelmich mit selbstgemachten Mandelmus zubereitet und dann die Paste eingerührt. Ich fand das ganze geschmacklich etwas unspektakulär. Vielleicht war meine Paste auch noch zu flüssig. Welche Konsistenz muss die Paste haben? So wie ein Brotaufstrich? Ich habe die Paste sogar länger als 5 Minuten gekocht. Das Mandelaroma habe ich noch sehr deutlich in der Milch rausgeschmeckt. Vielleicht probiere ich das ganze noch mal mit Sojamilch. Es ist ja noch relativ viel von der Paste da.

24.01.2019 18:55
Antworten
Antonia_kre

könnte man die Gewürze nicht auch so einfach in die Milch einrühren? oder was ist der Sinn es zu einer paste zu kochen?

26.10.2018 19:52
Antworten
gochtmichel

kann mann auch normale Milch nehmen?

19.10.2016 07:44
Antworten
Chefkoch_Heidi

Man kann auch normale Milch nehmen. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

22.11.2016 09:41
Antworten
taliafee

Ich habe die goldene Milch auch gerade gemacht - ein etwas anderes Rezept: 300ml Mandelmilch im Topf erhitzen. 1EL Kardamom gemahlen dazu, 1Pr Pfeffer, 1TL gem Vanille, 1/2tl Zimt. Und 1TL Honig Lecker

08.10.2016 21:49
Antworten
Mattes2005

Im Video ist ein kleiner Fehler unterlaufen, anstatt Koriander wurde Kardamom gesagt ;)

01.09.2016 13:00
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Mattes, da hat Koch-Kino sich beim Zubereiten versprochen. Es ist auf jeden Fall Koriander, der in der Zutatenliste und in der Rezeptbeschreibung genannt ist und auch zu Beginn des Videos bei den Zutaten genannt wird. Danke für Deinen Hinweis! Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

01.09.2016 18:21
Antworten