Übernacht Weizenbrötchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

einfach vorbereitet, frische Sonntagsbrötchen ohne Streß

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 18.07.2016 493 kcal



Zutaten

für
500 g Weizenmehl Type 550
300 ml Wasser
1 EL, gehäuft Butter, weiche
2 TL, gestr. Salz
5 g Hefe, frisch
Sesam, oder andere Körner nach Geschmack

Nährwerte pro Portion

kcal
493
Eiweiß
13,28 g
Fett
8,36 g
Kohlenhydr.
89,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 14 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 14 Stunden 50 Minuten
Mehl und Wasser am Vortag mischen und ca. 45 Minuten stehen lassen.

Dann weiche Butter, Salz und Hefe in winzige Stücke gebröselt geduldig einkneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.

1 Stunde ruhen lassen. Erst dann Brötchen formen. Es werden ca. 8 Stück, je nach Größe. Diese auf einen mit Backpapier belegten Backrost legen. Mit einem Geschirrhandtuch locker bedecken und in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Morgen den Ofen mit Backblech auf 220 °C Ober- Unterhitze vorheizen.

Währenddessen die Brötchen aus dem Kühlschrank nehmen. Einschneiden und je nach Geschmack leicht mit Wasser bepinseln und mit Körnern bestreuen.

Sobald der Ofen heiß ist, die Brötchen vom Rost auf das heiße Backblech geben. Gleichzeitig eine Wasserschale mit in den Ofen stellen oder die Brötchen schwaden. Hauptsache Wasserdampf produzieren.

Die Backzeit beträgt ca. 20 Minuten, je nach Ofen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

2awesome4u

Danke für das Rezept :) Da ich nicht alles da hatte habe ich paar Änderungen vorgenommen: 1. Trockenhefe 2. Öl statt Butter 3. da das Mehl nicht gereicht hat noch Chia-Samen. Und zum aufpeppen noch Kürbis- und Sonnenblumenkerne in den Teig gegeben Die Brötchen sind super lecker geworden :D

03.10.2021 15:39
Antworten
2awesome4u

Danke für das Rezept :) Da ich nicht alles da hatte habe ich paar Änderungen vorgenommen: 1. Trockenhefe 2. Öl statt Butter 3. da das Mehl nicht gereicht hat noch Chia-Samen. Und zum aufpeppen noch Kürbis- und Sonnenblumenkerne in den Teig gegeben Die Brötchen sind super lecker geworden :D

02.10.2021 10:00
Antworten
Spunkybell

Ich friere sie fertig gebacken ein. Lasse sie nur nicht ganz so dunkel backen. Den letzten Schiff bekommen sie dann beim Aufknuspern.

05.10.2020 13:43
Antworten
AndreasChristiansen

Hallo, die Brötchen sind echt klasse. Kann man sie auch einfrieren? Lieber als Teiglinge oder fertig gebacken?

05.10.2020 06:07
Antworten
Spunkybell

Oh Mieze dass ist aber ärgerlich. So ins blaue raten hilft vermutlich nicht. Eigentlich gelingsicher. So gar nicht aufgehen... da würde ich das Problem bei der Hefe vermuten.

07.06.2020 07:13
Antworten
Spunkybell

Selbstverständlich kann man im jedem Rezept auch die Mehlsorten ändern, nur passt es dann nicht mehr 100% mit der Wasserangabe. Ich vermute beim 1050 Dinkel brauchst du mehr Wasser Sonja. Da musst du dann improvisieren. Der Tausch gegen 630 er Dinkel muss die Wassermenge nicht verändert werden. Viel Spaß beim probieren.

19.10.2016 17:31
Antworten
Fantasy-Sonja

Hallo Spunkybell, kann ich die Brötchen auch mit Dinkelmehl 1050 backen. Danke dir. LG Fantasy-Sonja

19.10.2016 16:07
Antworten
Spunkybell

Hallo Country, ich hatte die Brötchen heute in länglicher Form gemacht. Schaue doch mal in mein Fotoalbum. Ich mache sie regelmäßig, die Form verläuft nicht, sie werden nur etwas größer. Komisch. Die Außenhaut ist bei mir eher immer etwas fest wenn die Brötchen morgens aus dem Kühlschrank kommen.

04.09.2016 18:36
Antworten
country25

Habe die Brötchen gestern angesetzt und heute zum Frühstück gebacken. Waren echt lecker. Leider sehen sie ganz anders als deine aus. Ist das normal, daß der Teig über Nacht so breit läuft? Die sahen eher wie Fladenbrot aus.

04.09.2016 18:27
Antworten
Fee56

Das wären die ideale Brötchen ohne am hl Sonntagmorgen zum Bäcker fahren/laufen zu müssen. Nur noch Ofen an und backen...Werde ich am WE ausprobieren. Für mich perfekt von der Organisation her..

18.07.2016 11:09
Antworten