Backen
Frucht
Kuchen
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Himbeer-Marmor-Gugelhupf

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 18.07.2016



Zutaten

für
240 g Butter
240 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
240 g Mehl
1 Pck. Backpulver
4 Ei(er)
120 g Himbeeren
1 EL Rum
150 ml Orangensaft
3 EL Kakaopulver
Fett und Mehl für die Form

Zum Verzieren:

etwas Schokolade, dunkle
einige Himbeeren
einige Zuckerperlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Butter mit gesiebtem Zucker, Vanillezucker und Rum schaumig rühren. Nach und nach die Eidotter unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und gesiebt abwechselnd mit dem Orangensaft unter die Dottermasse rühren. Das Eiklar zu Schnee schlagen und unterheben.

Das Backrohr 175 °C vorheizen.

Die Teigmasse teilen und eine Hälfte mit dem Kakaopulver verrühren. Die helle Teigmasse und die dunkle Teigmasse abwechselnd in eine gefettete und bemehlte Gugelhupfform geben. Die Himbeeren rundum in den Teig geben. Mit einer Gabel durch den Teig ziehen.

Den Kuchen im vorgeheizten Backrohr bei 175 °C ca. 50 - 60 Minuten backen.

Den Gugelhupf auskühlen lassen und stürzen. Mit erweichter dunkler Schokolade, Himbeeren und Zuckerperlen verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

genovefa56

freut mich, ja das tut der Sache nichts wenn man die Zuckermenge etwas "reduziet" Lg. Grete

14.08.2018 17:03
Antworten
maketeanotwar

Hallo! Vielen Dank für das Rezept, es ist super gelungen, der Kuchen war schnell weg! 😋 Zwei Anmerkungen: nächstes mal werde ich weniger Zucker nehmen, mir war der Teig zu süß-aber das ist natürlich Geschmackssache! Und die Kuchenstückchen waren etwas "fettig" zum angreifen, vielleicht habe ich es beim Ausfetten der Form zu gut gemeint .. wie auch immer, geschmeckt hat er wunderbar, sehr saftig und locker!! LG

14.08.2018 13:39
Antworten
genovefa56

Hallo marlen, danke freut mich, natürlich kann man Variieren, doch gibts auch solchen hier mit Birnen von mir in der DB. Lg. Grete

27.09.2017 05:08
Antworten
marlen15

Hallo, ein echt klasse Rezept. habe noch nie so einen saftigen Marmorkuchen gegessen! Allerdings habe ich die Himbeeren durch 250 g Birnen ersetzt, sehr zu empfehlen. 😀 ein echt klasse lasse ein echt klasse Rezept .lasse hab noch nie so einen saftigen Marmorkuchen gegessen!

23.09.2017 06:48
Antworten
genovefa56

Hallo super freut mich auch eine tolle Idee. Lg. Grete

29.04.2017 14:37
Antworten
JuleBeispiel123

Habe den Kuchen zum Geburtstag für meinen Freund gebacken, alle fanden ihn total lecker! Hatte zwar keine gugelhupf Form (stattdessen eine Runde) war aber trotzdem klasse. Für den Effekt habe ich den hellen Teil des Kuchens bunt eingefärbt, sah super aus! Vielen Dank für das Rezept!

29.04.2017 12:22
Antworten
Srorm26

Hab den Kuchen heute gebacken. Sehr lecker 5 Sterne. Bild Folgt

22.07.2016 23:15
Antworten