Bewertung
(2) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.07.2016
gespeichert: 32 (1)*
gedruckt: 321 (9)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 15.07.2016
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 Dose Kondensmilch, gezuckerte, z. B. Milchmädchen

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 3 Std. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Man benötigt ein Einweckglas mit Einkochring und Klammern.

Die Kondensmilch aus der Dose in das Einweckglas füllen bis ca. 1 cm vom oberen Glasrand entfernt. Das gefüllte Glas in den kalten Backofen stellen und mit dem Deckel ohne Gummiring lose abdecken, damit die Oberfläche nicht austrocknet. Die Kondensmilch bei 100° C Umluft 3 Stunden lang backen. Da alle Öfen unterschiedlich sind, immer wieder den Bräunungsgrad kontrollieren. Je länger gebacken wird, desto dunkler wird die Milch und desto intensiver der Geschmack.

Nach 3 Stunden die noch heiße Karamellcreme - Vorsicht: Sie ist ziemlich flüssig! - aus dem Ofen nehmen und sofort luftdicht verschließen, also mit dem unmittelbar vorher sterilisierten Einkochring und den Klammern. Die Karamellcreme ca. 2 bis 3 Stunden lang abkühlen lassen, damit die festere, streichfähige Konsistenz erreicht wird.

Sie schmeckt super als Brotaufstrich, aber auch als Grundlage für Karamelleis, Kuchen oder als Füllung für z. B. Weihnachtsgebäck.

Ich nehme immer 4 - 6 Dosen, damit sich die lange Wartezeit lohnt.