Bewertung
(3) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 12.07.2016
gespeichert: 23 (1)*
gedruckt: 112 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.04.2009
3.769 Beiträge (ø1,19/Tag)

Zutaten

1 1/2 kg Schweinefleisch (Schinkenfleisch ohne Schwarte)
1 EL Salz
1 TL Pfeffer, schwarz, zerstoßen
1 EL Fenchelsamen, geröstet
2 EL Knoblauch, gehackt
1 EL Zucker
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Chili
150 ml Hühnerfond, eisgekühlt
2 Liter Gemüsebrühe
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Schweineschinken in mittlere Würfel schneiden. Damit die Würste später saftig sind, wird der Speck nicht abgelöst sondern mitverarbeitet. In einer großen Schüssel mit Salz, Pfeffer, Zucker, Chili, Fenchelsaat, Knoblauch und Paprika gut durchmischen. Mit Plastikfolie abdecken und für dreißig Minuten im Tiefkühlfach anfrieren lassen.

Das Fleisch im Fleischwolf durch die größte Lochscheibe drehen. Die Masse dann eine Minute in der Küchenmaschine mit der Rührschaufel auf niedrigster Geschwindigkeit durchmischen. Ersatzweise kann man sich mit einem Handmixer und Knethaken behelfen. Die Geschwindigkeit der Rührhilfe um eine Stufe erhöhen und langsam den eiskalten Hühnerfond einarbeiten.Zwei Minuten auf dieser Stufe und dann weitere dreißig Sekunden auf der höchsten Stufe weiterrühren.

Ein kleines Klößchen formen und zum Abschmecken in der Pfanne durchbraten. Gegebenenfalls die Fleischmasse nachwürzen.

Auf der Arbeitsfläche Frischhaltefolie in 25 Zentimeter breite und 35 Zentimeter lange Streifen zurechtschneiden. Die Fleischmasse knapp über den schmalen Folienränder in Röllchenform zurecht legen. Die Folien bonbonartig zusammen rollen. Anschließend jedes Würstchen nochmals in Alufolie wickeln und dabei die Enden gut verdrehen.

Die doppelt verpackten Würstchen nun zehn Minuten in dem simmernden Gemüsefond pochieren. Herausnehmen, abkühlen lassen und die Hüllen entfernen.

Zum Servieren in heißem Olivenöl von allen Seiten braun braten.

Die Würste lassen sich nach dem Pochieren auch sehr gut einfrieren und sind bei Bedarf schnell auf den Tisch gebracht.