einfach
Hauptspeise
Schmoren
Schnell
Schwein
Wild
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hirschmedaillons mit Madeira-Wacholder-Sauce

schön würzig, mit einem Bacon-Mantel

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 17.07.2016



Zutaten

für
8 Hirschfleisch (Hirschrücken), in Medaillons geschnitten
8 Scheibe/n Bacon
Wildgewürz
250 ml Wildfond
100 ml Madeira
8 Wacholderbeere(n), angedrückt
etwas Mehlbutter, zum Binden der Sauce
Salz und Pfeffer
Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Medaillons um die Ränder herum mit den Baconscheiben umwickeln, so dass die Schnittflächen frei bleiben, und mit Küchengarn festbinden. Die Schnittflächen mit Wildgewürz, Salz und Pfeffer würzen. Den Backofen auf 140 Grad vorheizen. Die Medaillons in einer Pfanne bei nicht zu heißer Hitze rundherum anbraten. Das Fleisch auf einen Teller legen und im Backofen ca. 15 - 20 Minuten garziehen lassen. Die Dauer hängt von der Dicke der Stücke ab und wie man persönlich das Fleisch mag. Ich mache immer den Fingertest.

Den Bratensatz mit Fond und Madeira ablöschen. Die Wacholderbeeren dazugeben und etwas ziehen lassen. Dann die Sauce nach Wunsch abbinden und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

moni54239

Ein tolles Rezept, besonders die Baconummantelung passt toll zum Wild. Bei der Soße habe ich Wildpreißelbeeren anstelle des Zuckers genommen. Dazu gab es Grillgemüse aus dem Ofen und Wedges. Alles war sehr lecker.Danke Monika sagt Moni

27.11.2019 19:32
Antworten