Vegetarisch
Vegan
Asien
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Indien
Reis
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Dhal Baat Tarkari, nordnepalesisch

Linsencurry, Reis, Gemüse, Pickles

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 08.04.2005



Zutaten

für
1 Tasse Linsen, Urid Dhal (Urid Linsen), halbiert mit Schale
1 Tasse Basmati
4 kleine Kartoffel(n) oder anderes Gemüse
4 EL Öl
1 kleine Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 Ingwer (gleiche Menge wie Knoblauch)
0,3 Chilischote(n), rot, frisch
1 TL Salz
1 TL Kreuzkümmel, ganz
1 TL Gewürzmischung (Chana Masala)
1 TL Gewürzmischung (Garam Masala o.ä.)
2 TL Sauce (Pickels oder Chutney)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für das Dhal (Linsen):
Urid Linsen einweichen, abspülen (ansonsten schäumt es zu stark beim Kochen) und in 2 Tassen reichlich gesalzenem Wasser kochen, bis die Linsen gar sind (weich aber nicht zerfallen). Topf von der Platte nehmen. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen (bei ca. 2/3 der maximalen Hitze, sonst verbrennen die Gewürze). Klein gehackte Zwiebel glasig dünsten. Knoblauch, Ingwer, Cumin, 1 gestr. TL Chana Masala, 0,5 TL Garam Masala oder All Spice Masala dazu und noch 2-3 Minuten brutzeln lassen. Den Pfanneninhalt unter die Linsen rühren (Pfanne mit Holzspatel gründlich auskratzen). Vor dem Servieren mit einem Schuss Limettensaft abrunden.

Für das Baat (Reis):
1 Tasse Reis mit wenig Salz und dem Inhalt von 3 Hülsen Kardamom in 1,5 Tasse kochendem Wasser gar köcheln (im Original ist der Reis nicht körnig).

Tarkari:
Blattgemüse wie Spinat vorkochen, in 2 EL Öl mit 0,5 TL Cumin (ganz), 0,5 TL Garam Masala, 0,5 TL einer anderen dunklen Mischung scharf anbraten.

Dhal in kleine Schälchen, z.B. Chinaschalen füllen. Auf dem Teller Reis, Gemüse und einen TL Pickles, z.B. selbstgemachtes Minz- oder Korianderchutney und ggf. 1/4 Limette anrichten.

Das Dhal schmeckt aufgewärmt fast noch besser, kann man also prima vorkochen wenn’s schnell gehen soll. Dann braucht man nur noch Reis dazu kochen (schmeckt auch ohne Gemüse).

Tipp: Die Angaben zu den Gewürzmischungen sind nur Richtwerte. Jedes Chana-/Garam-Masala usw. schmeckt anders. Generell gilt: rötliche oder bräunliche, sowie weißlich/gräuliche Masalas für Linsen und Fleisch, gelbliche für Gemüse, Panir und Tofu.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

libellulia

oh, ich seh grad, die zutatenliste ist auch anderweitig nicht ganz vollständig. also, wenn ich insgesamt einen verbesserungsvorschlag machen darf: die zutaten nach den einzelnen gerichten sortiert, wie im rezept auch (dhal, baat, tarkari) würde das ganze wesentlich übersichtlicher machen. ich werd mir aus dem grund das rezept jetzt kopieren und mit den ergänzungen als privatrezept abspeichern, damit ich mir beim kochen nicht jedes mal die gehirnwindungen verknote. ;) bitte nicht als kritik am rezept verstehen, ich bin trotzdem sehr froh dass es im chefkoch zu finden ist! vielen dank nochmal. :)

02.10.2010 16:19
Antworten
libellulia

ich hab mich total gefreut das rezept hier zu finden, und auch schon nachgekocht. mit geschälten roten linsen geht es auch, wird halt breiig/sämig dann. ist immer ganz gut geworden, obwohl ich keine fertigen gewürzmischungen da hatte sondern auf gut glück verschiedene sachen zusammengeworfen hab. es gibt beim rezept zwei offene punkte, vielleicht könnten die noch nachträglich ergänzt bzw. geändert werden? 1. der "spinat oder anderes blattgemüse" fehlt leider in der zutatenliste 2. was passiert mit den "kartoffeln oder anderem gemüse"?

02.10.2010 16:13
Antworten
Pocahontas86

Sehr leckeres Rezept. Daumen hoch ! Hätte nicht gedacht, dass es so gut schmeckt, war ja am Anfang skeptisch, weil ich nicht sooo gerne Linsen mag. Aber das war genial. :-) Liebe Grüße aus Berlin ! Maja

22.09.2009 12:41
Antworten
björk

Im Asiamarkt sollte es eigentlich Uridlinsen, auch Urid Dhal genannt geben. Wenn nicht können auch gespaltene Berglinsen verwendet werden, die sind vom Geschmack her ähnlich.

19.02.2009 17:52
Antworten
Gelöschter Nutzer

Super Rezept! Ich habe das erste mal indisch gekocht. War im indischen Supermarkt und habe alles bekommen, was man für dieses Rezept benötigt. Die Linsen heißen übrigens Urid Dal, wie es im Rezept steht und die sind weiß-gelblich, jedenfalls in der geschälten Form. Kritik: in der Zutatenliste ist von roter Chilischote die Rede, aber im Text wird sie dann nicht mehr erwähnt. Habe sie einfach gehackt mit ins Dal gegeben. Sah gut aus und war wahrscheinlich richtig so. Habe Kardamom-Pulver für den Reis verwendet, der hatte dann tolles Aroma. Wieviel Pulver entspricht denn einer Kardamomhülse bzw. deren Inhalt? Danke für dieses schöne Rezept!

01.04.2007 18:25
Antworten
risei

Hallo, urid Linsen sind ganz kleine weisse Linsen. LG risei

18.07.2012 16:58
Antworten
OleMasala

ich glaube mit urid linsen meint sie URAD DAL (urad linsen) das sind geschälte schwarze linsen die in indien sehr oft für Dal-gerichte verwendet wird diese bekommt man entweder in größeren kaufhäusern oder im asia shop

19.06.2006 15:32
Antworten
merema

tach, die linsen gibt es z. B. auch im maxi-markt - russischer supermarkt. da hab ich meine jedenfalls her. tschö.

19.05.2006 13:10
Antworten
bablin

Ich kenne Urid Linsen auch nicht, aber habe sie beim Googlen z. B. hier gefunden : http://www.lebensmittel-italien.de/Produkt/1000137601/Bohnen_und_Linsen.html also von TRS und damit zumindest in jedem Asia Shop zu bestellen. Ich bein auf dieses Rezept beim Querverweis von Kürbisgratin über Blumenkohlcurry gestoßen und werde es demnächst mal ausprobieren. Bablin

12.11.2005 11:59
Antworten
Kunigunde125

Was sind Urid Linsen? Könnte man die eventuell auch durch normale Linsen ersetzen? Dein Rezept hört sich sehr interessant an und ich würde es gerne mal ausprobieren, aber ich weiss nicht woher ich die Linsen nehmen soll!

10.09.2005 19:53
Antworten