Asien
Braten
Festlich
Fisch
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
marinieren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Doradenfilet in Mandelkruste mit Tomaten-Kartoffel-Püree

ein Rezept aus Bali - Ikan dori didalam amandel (dengan bubur kentang)

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 11.07.2016



Zutaten

für
1 Dorade(n), Filet davon, ca. 300 g, frische oder tiefgefrorene
2 EL Limonensaft
1 TL Sambal (Sambal Bajak), siehe meine Rezepte
1 EL Austernsauce
2 EL Öl
2 Prise(n) Salz
3 EL Mehl
20 g Mandel(n) mit Schale
20 g Paniermehl, grobes
2 Prise(n) Salz
2 Prise(n) Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
1 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
40 g Butter
3 EL Remoulade

Für das Püree:

1 Kartoffel(n)
4 EL Tomatenmark
4 g Hühnerbrühe, körnige
1 Prise(n) Muskatnuss, fein gerieben
1 Prise(n) Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
10 g Butter
2 EL Selleriegrün, frisches

Für die Garnitur:

½ Stück(e) Limone(n)
4 Macadamianüsse
6 kleine Zwiebel(n), rote
10 g Butter
3 Scheibe/n Tomate(n), dicke
Blüten
Blätter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Das Doradenfilet gut abtrocknen. Mit Limonensaft beträufeln und sanft einmassieren. Die Austernsauce mit dem Sambal und den 2 EL Öl mischen und das Filet beidseitig bestreichen. In den Kühlschrank stellen und 30 Minuten marinieren.

Die Kartoffel schälen, achteln und im Salzwasser gar kochen. Die Sellerieblätter waschen und grob hacken. Die Kartoffelstücke zu Püree verarbeiten. Butter, Hühnerbrühe, Muskat, Pfeffer, Sellerieblätter und Tomatenmark untermischen. Mit Salz abschmecken. Auf einem Servierteller anrichten und warm stellen.

Das Fischfilet beidseitig mit einer Prise Salz salzen. Die Mandeln raspeln und mit dem Paniermehl mischen. Das Ei mit einer Prise Salz verquirlen. Das Fischfilet mit Mehl bestäuben, im Ei wenden und mit dem Paniermehlgemisch beidseitig bestreuen. Dabei etwas fest klopfen und jede Seite mit einer Prise Salz und Pfeffer würzen. Nochmals in den Kühlschrank geben.

Die Zwiebeln schälen und grob vierteln. Die Nüsse achteln. Eine kleine Pfanne erhitzen. Die Butter und die Zwiebeln zugeben, anschwitzen und die Macadamianüsse zugeben. 2 Minuten rösten und über das Kartoffelpüree geben. Die Tomatenstücke in dieser Pfanne einseitig 4 Minuten rösten und mit der Unterseite nach oben auf den Servierteller legen. Die halbe Limone zugeben. Warm stellen.

Eine mittelgroße Pfanne erhitzen. Die Butter zugeben und das Fischfilet in die Pfanne schieben. Auf jeder Seite maximal 3 Minuten braten. Auf den Servierteller legen, die Remouladensauce angießen, garnieren und sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pakistani

habe das rezept gestern probiert. hatte noch gemalene haselnüsse u diese mit paniermehl gemixt. dann noch mit salz u pfeffer gewürzt. sehr lecker.

11.08.2016 11:50
Antworten
dieter_sedlaczek

Hallo pakistani, ich habe inzwischen mal 30 g Mandeln mit 10 g Paniermehl probiert, die Kruste schmeckt deutlich besser. MfG dieter

11.08.2016 11:26
Antworten
pakistani

das ist ein leckeres rezept. wird heute direkt ausprobiert. werde mich melde.

10.08.2016 11:20
Antworten