Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 12.07.2016
gespeichert: 1 (0)*
gedruckt: 122 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 14.11.2003
40 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

150 g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
1/2 TL Korianderpulver
1/4 TL Kreuzkümmelpulver
1 Dose Mais, 130 g Abtropfgewicht
130 g Püree, (Maispüree, Creamed Corn)
80 ml Milch
Ei(er), leicht geschlagen
2 EL Schnittlauch, frischer, gehackt
125 ml Olivenöl
  Für den Dip:
1 EL Essig, dunkel
3 TL Zucker, braun, fein
1 TL Chilisauce
1 EL Schnittlauch, frisch, gehackt
  Salz
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Mehl, Backpulver, Koriander und Kreuzkümmel in eine Schüssel sieben. Den Mais, Maispüree, Milch, Eier und Schnittlauch dazugeben, alles verrühren und mit Salz abschmecken.

Das Öl in einer großen Pfanne auf ca. 180 °C erhitzen. Gehäufte Esslöffel des Teigs mit einem Abstand von ca. 2 cm hineinsetzen und mit der Löffelrückseite flach drücken. Die Bratlinge portionsweise beidseitig goldgelb backen, aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Den restlichen Teig abbacken. Die Maisbratlinge zum Dip servieren.

Für den Dip Essig, Zucker und Chilisauce in einem kleinen Topf 1 - 2 Min. erhitzen, bis die Zutaten warm sind und der Zucker sich aufgelöst hat. Den Schnittlauch zugeben und den Dip mit Salz abschmecken.

Die Bratlinge können mehrere Stunden im Voraus zubereitet werden. Dann auf mit Backpapier ausgelegten Backblechen 5 Min. bei 180 °C im Backofen erwärmen.

Das Maispüree kann sehr leicht selber zubereitet werden, das Rezept findet ihr in meinem Profil.