Bohnen mit Pfifferlingen und Tomaten


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 06.07.2016



Zutaten

für
200 g Prinzessbohnen
Salzwasser
200 g Pfifferlinge, geputzt
3 Tomate(n)
½ Bund Bohnenkraut, gehackt
Salz und Pfeffer
Butterschmalz zum Braten
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Bohnen in gut gesalzenem Wasser knapp garen und abschrecken. Die Tomaten (ich nehme hier gerne Roma oder San Marzano) ggf. pellen, aber auf jeden Fall entkernen, längs in ca. 1 cm breite Streifen schneiden und dann quer in ebenso große Stücke.

Die Pfifferlinge in einer sehr heißen Pfanne mit wenig Fett (1/2 EL) 2 - 3 Min. anbraten, dann noch etwas Fett und die Tomatenwürfel dazugeben.

Mit Salz und Pfeffer und dem gehackten Bohnenkraut würzen und noch einige Minuten bei reduzierter Hitze weiterbraten, bis die Tomaten anfangen leicht zu verfallen, sie sollten aber durchaus noch Biss haben. Die Bohnen untermischen, fertig.

Dazu passen neue Kartoffeln und ggf. etwas Kurzgebratenes.

Das Langwierigste an diesem Rezept ist das Pilzputzen und das hängt wiederum von den eigenen Ansprüchen ab. Pilzputzen ist in der Arbeitszeit also nicht eingerechnet!

Prinzess-, Buschbohnen aus dem eigenen Garten sind natürlich erste Wahl. Im Handel gibt es außer den Keniaböhnchen leider selten vernünftige Ware. Die Bobby-Bohnen - meist aus Marokko oder Ägypten - gehen zwar auch noch, sind aber schon suboptimal.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.