Cookie-Torte mit Cookie Dough Kugeln


Rezept speichern  Speichern

Die “no bake“ Cookie-Torte ist ein schnelles und kreatives Tortenrezept für Cookie Liebhaber.

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 04.07.2016



Zutaten

für

Für den Boden:

200 g Cookies
120 g Butter

Für die Creme:

250 g Magerquark
100 ml Kondensmilch, gezuckerte (Milchmädchen)
250 g Mascarpone
300 g Schlagsahne
6 TL San-apart

Für den Teig: (Cookie Dough)

40 g Butter, zimmerwarm
40 g Zucker, braun
60 g Mehl
100 ml Kondensmilch, gezuckerte (Milchmädchen)
1 TL Vanilleextrakt
40 g Schokoladendrops

Für die Dekoration:

100 g Cookies, nach Belieben auch bis 150 g
50 g Schokolade

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 45 Minuten
Für den Cookie-Boden die Kekse in eine Frischhaltetüte füllen und mit dem Nudelholz gründlich zerschlagen. Alternativ die Kekse in einem Mixer fein zerkleinern. Danach die Butter in einem Topf oder in der Mikrowelle zerlassen und mit den anderen Zutaten in einer Schüssel gründlich verrühren. Für die runde Form den Bröselteig in einen 24 cm Tortenring füllen. Den Teig mit einem Löffel, Trinkglas oder einem Fondant-Glätter fest andrücken, bis eine geschlossene Oberfläche entstanden ist. Ist der Boden gründlich angedrückt, stellt ihr ihn für eine halbe Stunde in den Kühlschrank.

Währenddessen könnt ihr die Creme vorbereiten. Für die weiße Creme zuerst den Quark, Milchmädchen und den Mascarpone cremig rühren. Danach die kalte Schlagsahne hinzugeben und weiter schlagen, bis die Masse andickt. Das San-apart hinzugeben und 1 - 2 Minuten weiter schlagen. Die Creme auf den erkalteten Boden geben und glatt verstreichen.

Für den Cookie-Dough-Teig die Butter mit dem Zucker zusammen 3 - 4 Minuten cremig rühren. Danach das Mehl hinzugeben und kurz unterrühren. Mit der Kondensmilch und dem Vanilleextrakt zu einem geschmeidig glatten Teig verrühren. Zum Schluss nur noch die Schokolade dazugeben und unterheben. Die Masse anschließend für 1 - 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, bis diese fest geworden ist.

Sobald die Masse kalt und fest ist, könnt ihr sie zu kleine Kügelchen formen. Ich würde euch empfehlen, relativ kleine Kügelchen herzustellen, da sie relativ mächtig sind. Die Kügelchen nochmal kühl stellen, damit die Masse wieder fest wird.

Anschließend die Cookie Dough Kugeln gleichmäßig in die Creme eindrücken. Zum Schluss die Oberflache wieder glatt streichen und die Torte durchkühlen lassen.

Für die Deko die Cookies brechen und wild auf der Oberfläche der Cookie-Torte verteilen. Die Schokolade über einem heißen Wasserbad schmelzen. Wichtig ist, dass sie nur im Wasserdampf und nicht direkt im Wasser steht. Sie darf auf keinen Fall über 40 °C erhitzt werden. Den Tortenring abnehmen und mit einem Löffel Schokoladenfäden über die Torte ziehen.

Viel Spaß beim Ausprobieren der Cookie-Torte!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ignorance

Wie lange hält sich der Kuchen? 🙈

11.02.2018 15:01
Antworten
DonnaJack

way too sweet.....also do hat sie geschmeckt aber war extrem süß

24.03.2017 08:18
Antworten
gina_baasch

Eine art Sahne nur eben keine Sahne sondern nur eine art😅

19.03.2020 16:42
Antworten
Chefkoch_Heidi

Hallo freiwild90, das ist ein Sahnefestiger, so wie Sahnesteif. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

15.01.2017 16:18
Antworten
Freiwild90

Hallo , ich hätte da mal eine frage was ist denn San apart

15.01.2017 11:09
Antworten
Evas_Backparty

Hallo, vielen Dank für deine Bewertung. Freut mich das sie euch geschmeckt hat. LG Eva

09.07.2016 15:54
Antworten
MJ52

Hallo, dann will ich mal die erste sein die dieses Rezept bewertet. Die Millionen an Kalorien habe ich erstmal ausgeblendet ;-) Dieser Kuchen ist sehr einfach herzustellen, etwas zeitaufwendig durch die Kühlzeit, aber die Zeit ist ja anders nutzbar. Den Magerquark gab es nur in im 500 g Becher, also hab ich auch alles genommen. Die Sahne war mit 200 g auch ausreichend. Milchmädchen süßt genügend. Alles in allem ist die Torte sehr lecker u. ich werde sie auf jeden Fall noch öfter machen. LG MJ52

09.07.2016 14:58
Antworten