Bewertung
(5) Ø3,71
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 07.04.2005
gespeichert: 192 (0)*
gedruckt: 3.051 (3)*
verschickt: 51 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
37 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

200 g Johannisbeeren
3 Zehe/n Knoblauch, blättrig geschnitten
6 Zweig/e Rosmarin
125 g Gelee (rotes Johannisbeergelee)
4 EL Portwein
  Salz und Pfeffer
1 1/2 kg Keule(n) vom Kalb ohne Knochen
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Ofen auf 200° Grad vorheizen. Die Johannisbeeren waschen und mit einer Gabel von den Rispen streifen.
Das Johannisbeergelee in einem Topf erhitzen, bis es schmilzt. Johannisbeeren, Knoblauch, Rosmarin und Portwein hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch in einem Bräter legen. Die Johannisbeer-Sauce darüber gießen. Mit Alufolie zudecken. Im Ofen ca. 1 1/2 Stunden garen.
Nach der Hälfte der Garzeit die Alufolie entfernen. Dann aus dem Ofen nehmen und noch 10 Minuten im Bräter ruhen lassen.
Dazu serviere ich immer Kartoffeln.